Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
5.899 48

Urwald

Nach zwei Tagen Aufenthalt im Krankenhaus bin ich wieder am Start. Gesundheitlich ist bei mir nach wie vor einiges im Argen.
Eine bilderserie über La Gomera ohne seinen einmaligen Wald (Unesco Weltkulturerbe) ist für mich schwer vorstellbar, auch wenn das Thema fotografisch schwer umzusetzen ist.
Diesen Wald gibt es in der Form teilweise schon seit 11 Millionen Jahren. Er spielt für die Wasserversorgung eine wesentliche Rolle, denn allein ein Baum kann an einem Tag mehrere hundert Liter Wasser aus den Atlantikwolken "melken". Das überschüssige Wasser wird in ausgeklügelten Kanälen an die Bauern verteilt. So können die auch mal einen Sommer ohne Regen überstehen.
Das Bild entstand beim Aufstieg zum "Garajonay", den höchsten Berg La Gomeras, der aus dem Wald herausragt. Ein Zehntel dieses Waldes fiel im Jahre 2012 brandstiftern zum Opfer. Ein paar Idioten können die Welt kaputt machen - kleine Welten und große Welten!!!

Blick vom Garajonay

Blick vom Garajonay
Blick vom Garajonay
Michael H. Voß

Kommentare 48

Informationen

Sektionen
Ordner La Gomera
Views 5.899
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv EF24-105mm f/4L IS USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 24.0 mm
ISO 2500

Öffentliche Favoriten