Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Unter dem wachsamen Auge des Staates

Unter dem wachsamen Auge des Staates

988 8

Peter Donatin


World Mitglied, sweet home at lago di forggen

Unter dem wachsamen Auge des Staates

Ein gigantisch grosses Wespennest von ca. 60 cm Länge in der Garage..
Die Aufnahme war nur möglich, wegen leichtem Frost in der Früh , der die Aktivitäten der Insekten deutlich ausgebremst ....

Kommentare 8

  • Mannus Mann 3. Oktober 2018, 18:27

    Ein Nest zu finden, gehört zum geheimen Leben der Wespen.
    An einem "menschenarmen" Platz ist ein Miteinander möglich.

    Frohe Grüsse, Mannus.
  • monro Monika Rohlmann 26. September 2018, 19:22

    Auweija, schnell weg!
    Ein Trost:
    Im nächsten Jahr suchen sie sich ein neues Zuhause...
    LG Moni
  • Marina Luise 26. September 2018, 18:56

    Jetzt sehe ich's - oha!!! Es sieht ja wirklich ganz toll und faszinierend aus, abe es ist total bedohlich - geht auch aus deinem Text hervor!
    Ich hab' ja auch seit 2 Jahren Wespen in der Veranda, aber die machen ganz andere Nester und sind total friedlich!
  • Marina Luise 26. September 2018, 18:49

    Ich sehe nur das Kleinbild - das große ist schwarz! :(
  • Eva-Maria Nehring 26. September 2018, 17:34

    Respekt vor ihrer Bauart habe ich schon, was die kleinen "Flieger da leisten.

    Naja
    und wachsames Auge und Staat......

    VG Eva
  • Frau von Bödefeld 26. September 2018, 9:35

    Ach du liebes Lottchen, ich hätte die Beine in die handgenommen und wech....... !! :))
    Mich hat vor ein paar Wochen eine Wespe in den Daumen gestochen, seid dem bin ich nicht so gut auf die kleinen Biester zu sprechen......
    Wie geht es weiter, lässt du es wegmachen ??
    VG Babs
    • Peter Donatin 26. September 2018, 10:11

      Oh-jeeeh....mich haben sie heuer auch schon 3 mal erwischt..
      :(
      Lange werden sie nicht mehr unter uns sein- sie werden den ersten richtigen Frost nicht überleben und dann haben wir ein halbes Jahr Ruhe. Dann werden die jungen Königinnen ein neues Nest bauen - das alte Nest wird nicht mehr benützt.
      "Abtreiben lassen" werde ich sie nicht.  Es ist immer ein leben und leben lassen.... also - bei mir....
      ; )
    • Eva-Maria Nehring 26. September 2018, 17:31

      Wenn  man es weiß, kann man sie ja umgehen, auch sie haben ein Recht aufs Leben und so lange sie ihren Bau nicht im Schlafzimmer anlegen......

      Nebenbei bemerkt ist das gar nicht so einfach was machen zu lassen, sie haben ganz schöne "Rechte".

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 988
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von