Unerreichbares Paradies in den Bergen

Unerreichbares Paradies in den Bergen

1.646 1

Stefan Grünig


Premium (Pro), Krattigen

Unerreichbares Paradies in den Bergen

Was für eine bunte, idyllische Herbstszenerie im Kanton Tessin.

Leider, so haben wir gerade im eigenen Umfeld erfahren, bleibt dieses Paradies "Schweiz" für einen Grossteil der Weltbevölkerung fest verschlossen. Wir hatten ja unseren Trekkingguide aus Ladakh (Indien) zu uns in die Ferien eingeladen, weil wir ihm unser schönes Land zeigen wollten und bei unserer Ladakh-Multivision viel Geld für ihn gesammelt hatten. Aber sein Visumantrag wurde von der Schweizer Botschaft kurz und bündig abgelehnt. Die Begründung des Amtes für Migration in Wabern ist, dass er zu wenig Beziehung zu uns habe, die Gefahr zu gross sei, dass er nicht mehr nach Indien zurückkehre und (mit Fr. 1'000.00 Jahreslohn) nicht genügend Devisen vorwiesen könne. Auch unsere Bürgschaft über Fr. 30'000.00, der Einladungsbrief und Stefs Lohnausweise zeigten dabei keine Wirkung. Wir könnten nun Einsprache erheben, dann würde das Anliegen (wahrscheinlich mit demselben Resultat) in 30 bis 60 Tagen noch einmal geprüft!

So kommt es, dass dem, welcher genügend Devisen vorwiesen kann, die Grenzen zu unserem Land offenstehen und dem redlichen aber einfachen Weltbürger die Türen fest verschlossen bleiben. Das stimmt mich mehr als nur traurig...!

Nach drei Wochen Warten und Hoffen in Dehli, reist Angchuk nun unverrichteter Dinge wieder zurück in seine Heimat im Himalaya! :-(

Nikon D810, AF Nikkor 24-70mm, Blende 20, 1/125 Belichtung, 26mm Brennweite, 500 ISO, zirkular Polfilter, freihand, aus RAW, Web Sharpener.
(25.09.16)

-----

Auf meinen privaten Internetseiten gibt's immer etwas Neues zu entdecken, zum Beispiel in der Rubrik "MONATSFOTOS". Gerne stelle ich Euch auf dieser Plattform auch meine Interessen und meine kleine Welt der Naturfotografie vor. Über Euren Besuch würde ich mich sehr freuen.

http://www.stefangruenig.ch

Kommentare 1

  • Klaus Kieslich 6. Oktober 2016, 14:00

    Das is eine sehr schlimme Geschichte.....von der Schweiz hab ich das nicht erwartet......aber die Rechten gewinnen wohl in der ganzen Welt an Stimmen dazu........:-(
    Gruß Kaus

Informationen

Sektion
Ordner Tessin
Views 1.646
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von