Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
unbekannte Libelle bittet um Bestimmungshilfe !

unbekannte Libelle bittet um Bestimmungshilfe !

91 3

Holger Lauf


Basic Mitglied, Aschaffenburg

unbekannte Libelle bittet um Bestimmungshilfe !

Es war die einzige der Art, die ich bei meinem Gang dieser Tage durch das Hochmoorgebiet sah, und es gelingt mir nicht, eine exakte Bestimmung durch zu führen. Vielleicht kann jemand helfen ?

Kommentare 3

  • C. 3fert 9. Juli 2017, 15:26

    Du bist eine Schwarze Heidelibelle, ein junges Männchen. Wie ich meine erkennen
    zu können, hast du einen deformierten Hinterleib und eben solche Anhänge.
    Beste Grüße, Christian
    • Holger Lauf 9. Juli 2017, 15:40

      Vielen Dank Christian, gerade hatte ich auch noch einmal in Bestimmungsbüchern gestöbert und kam auf die Heidelibelle ! Allerdings steht in meinem Buch diese als junges Weibchen beschrieben, ist aber nicht so wichtig, hauptsächlich die Einordnung in schwarze Heidelibelle ! Gruß Holger
    • C. 3fert 9. Juli 2017, 16:41

      Weibchen wird man ja nicht durch Farbvergabe sondern durch die Anatomie. Junge Männchen und junge Weibchen sind ziemlich gleich gefärbt. Erst mit der Ausfärbung nach etwa 8-10 Tagen und mit zunehmendem Alter werden beim Männchen die schwarzen Pigmentanteile immer größer, bis die gelben Stellen irgendwann komplett verblassen und fast nur noch schwarze Pigmente übrig bleiben. Beim Weibchen verblasst das Gelb im Laufe der Zeit auch, nur nicht so schnell und so stark wie beim Männchen. Ältere Weibchen "vergrauen" eher als dass sie schwarz werden.
      Hier habe ich das Männchen nach den Genitalien zugeordnet: Sekundäre Genitalien an der Unterseite des 2./3. Hinterleibssegments - allerdings fast nur aus Erfahrung "erahnt" - , dazu die fehlende Legescheide an der Unterseite des Hinterleibsendes und letztlich die nach oberen und unteren Hinterleibsanhängen aussehende Variante des Hinterleibsendes (Durch die Deformation aber auch nicht ganz eindeutig), welche eher männlich wäre (Weibchen haben nur die oberen Anhänge). Die Gesamtform des Abdomens ist bei deinem Exemplar hinten auch eher keulig verdickt (Männchen) als konisch verjüngend (Weibchen).
      LG Christian

Informationen

Sektion
Ordner Insekten
Klicks 91
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM or Tamron Lens
Blende 8
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 400.0 mm
ISO 400