Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
215 13

B.K-K


World Mitglied

unaufhaltsam

.


fällt nun so nach und nach das Laub in der Natur
auch die Jungfernrebe bildet da keine Ausnahme
- leider -



.

Kommentare 13

  • Ulla Holbein und Bolle 29. Oktober 2010, 21:09

    ...auch hier scheint der Herbst Einzug gehalten zu haben, aber der nächste Sommer kommt bestimmt!!!......:o)))
    .........und hoffentlich schnell!........!!!
    Dir ein schönes WE mit LG...Von Ulla+ Bolle....
    ........und lieben Dank........:o)))
  • Willi Thiel 23. Oktober 2010, 0:26

    nix mehr schatten parken .. jetzt kommt die sonne durch
    lg wili
  • B.K-K 22. Oktober 2010, 13:28

    @Thorsten: richtig ... aber es ist schon seit ein paar Tagen so, daß der Abschied vom Laub doch behutsamer eingeleitet wird, als wir es sonst schon erlebten, daß eben fast über Nacht all die Herrlichkeit dem überraschenden Frosteinbruch zum Opfer fiel ...
    @dörte: nun ja - ein Standortwechsel ja auch aus dem Grunde vollzogen wurde - *smile
    @Gisela: genau - und eben sah ich sogar ein Eichörnchen mit einem größen "grünen Bart" = Moos, das es sich für sein Nest hoch in eines Baumes Wipfel besorgte ...
    @Paul: lachlach -
    @Harald: wohl wahr - das ist eben der Lauf der Natur - :-)))
    @Gerda: so ist es - und Handschuhe wären auch nicht zu verachten, ist schon recht kalt ohne ...
    @Marina: ja ... gewiß ... aber das dauer soooooooo lang - *snief ...
    @Rolf: genau das tat ich gerade, wenn auch ohne Aschenbecher - gg - dafür aber wären auch noch Handschuhe angebracht gewesen, denn es ist schon recht kalt mit nur 8° zur Zeit, wenn man Zeitung lesen will ...
    ja, Rolf, Jungfernrebe und Wilder Wein ist das selbe ...

    LG Brigitte
  • Rolf Gleitsmann 22. Oktober 2010, 12:49

    Diese Jungfernrebe hatte ich in einer vorherigen Anmerkung für wilden Wein gehalten. Oder ist es das gleiche ?

    Zumindest wäre es für mich ein Genuss, in eine Decke gehüllt diesen Balkonblick zu genießen. Und für den Aschebecher wäre auch noch Platz.

    Gruß Rolf
  • Marina Luise 22. Oktober 2010, 10:18

    Ein richtig lauschiges Plätzchen - und sie wächst ja wieder nach! ;)
  • (M)Ein-Blick 22. Oktober 2010, 10:01

    ja, jetzt braucht es schon eine Decke, um dort den schönen Platz genießen zu können!!
    Gruß Gerda
  • Harald Köster 22. Oktober 2010, 8:08


    Es muss sich alles regenerieren und in Ruhephasen neue Kraft schöpfen. Und umso mehr genießen wir dann das nächste frische Grün... :-))

    LG Harald
  • paules 22. Oktober 2010, 7:42

    ...selbst die?? LG Paul
  • Gisela Gnath 22. Oktober 2010, 6:27

    Auch sehr schön inmitten des Herbstlaubs zu sitzen!!!
    lg gisela
  • dörte r. 22. Oktober 2010, 0:56

    ich staune, wie wundervoll und malerisch du wohnst - völlig verborgen im "paradies", liebe brigitte.... ;-)) - auf jeden fall sorgt das weinlaub noch für ein ganz idyllisches herbstbild....
    liebe grüsse, dörte
  • Thorsten Schwafferts 21. Oktober 2010, 23:28

    Die Herbstfreude scheint hier nur von kurzer Dauer zu sein.
    LG Thorsten
  • B.K-K 21. Oktober 2010, 23:23

    ja, liebe Doris, ist aber nur noch von kurzer Dauer ... und dann folgt fast ein halbes Jahr ohne Belaubung - *snief

    LG Brigitte
  • Doris H 21. Oktober 2010, 22:50

    wieso das schaut doch auch so sehr malerisch aus liebe Brigitte :-)

    LG Doris