977 23

Unabhängig

Der Arme, aber Unabhängige untersteht nur der Notwendigkeit,
der Reiche, aber Abhängige einem oder mehreren anderen Menschen.

(Nicolas Chamfort * 6.04.1741 † 13. 04.1794)

Kamera: ADOX 66 Bj. ca. 1951

Scan vom Lith Print auf ADOX Vario Classic PE
100% Dunkelkammer

Kommentare 23

  • Josef Safranek 21. Juli 2008, 14:19

    Wieder eine sehenswürdige Arbeit.

    lg. jo
  • Erich Ludwig 19. Juli 2008, 18:56

    Der Spruch ist ja ganz nett, aber meistens geht Armut doch mit sehr starker Abhängigkeit einher. Dann schon lieber reich und unabhängig ;-)

    Schönes Bild (ich glaube, ich muss meine eingemottete Duka doch mal wieder auspacken.

    LG Erich
  • Marion RM 19. Juli 2008, 18:15

    Schöne Aufnahme in s/w. Der Zahn der Zeit nagt überall.

    Ein schönes WE wünscht
    Marion
  • regina brühl 19. Juli 2008, 6:46

    die sepia tonung macht was ganz besonderes aus diesem ohnehin schon klasse foto
    lg locke
  • Belllla 17. Juli 2008, 19:55

    kommt gut in dieser tonung.noch so schönes altes gartengerät... lg anna
  • der Schabernack 17. Juli 2008, 17:27

    nach langer zeit ich mal wieder....

    tolle Tönung!
  • Gisela Gnath 17. Juli 2008, 12:50

    Ein Motiv, das mir 100% gefällt...mag sowas sehr...vielleicht hab ich schon einmal gelebt:-))
    Es kommt mir ungemein vertraut vor. Der Text ist auch wieder gut drauf abgestimmt!!!
    lg Gisela
  • Helmut Schütz 17. Juli 2008, 12:39

    Eine interessante Stimmung, die Du in dem Bild eingefangen hast.

    Viele Grüße, Helmut
  • Anja Lu. 17. Juli 2008, 9:45

    feines foto . .sieht irgendwie nach einem ruhigen gemüthlichem leben aus . . fragt mich nicht warum . . aber das drängt sich mir so auf ;-)
    lg anja
  • Friedrich Höning 17. Juli 2008, 8:16

    Erinnert mich an meine Kinderzeit...so sah es in den Fünfziger auf dem Dorf aus....schöne Tonung und guter Schnitt.
    LG
  • Harald Köster 17. Juli 2008, 6:07


    Der Spruch traf auch im 18. Jahrhundert zu, heute leider (Gott sei Dank?) nicht mehr...völlige Unabhängigkeit gibt es auch für den Armen nicht mehr.

    Das Foto mag ich wegen der Tonung und dem interessanten Schnitt...

    LG Harald
  • De Kludi 16. Juli 2008, 23:23

    Mag ich !!
  • Claudia Bellinghausen 16. Juli 2008, 20:51

    ehrlich?ich hab lieber etwas wie garnichts:-)

    ich liebe solche bilder,die aussehen als wären sie schon jahrzente alt.
    klasse!

    liebe grüße
    claudia
  • MRK 16. Juli 2008, 20:49

    Gefällt mir sehr gut, die malerische Szene in diesem feinen Farbton. Schön der Giersch als leuchtender Akzent unten rechts.
    Grüße
    Manfred
  • Gaby K 16. Juli 2008, 20:16

    sehr stimmig, feines erinnerungsbild
    lg gaby