Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.095 11

Otto Gradi


Free Mitglied, Bremen

Überwachung

Weiß nicht, was überwacht wird. Jedenfals ist das Bundeswehrflugzeug mit einer Menge Sensoren unterm Rumpf ausgestattet. Am Heck ist eine sonderbare Nase, in der wohl auch eine menge Meßtechnik untergebracht ist.
Fotografiert in Bremen, Flughafennähe.
Vielleicht kann jemand mehr zu diesem Flieger sagen?

Kommentare 11

  • troedeljahn 17. Juli 2013, 16:58

    Ein klasse Foto. Eine seltene Vogel hast du hier abgelichtet.

    VG Wolfgang
  • Lisa W. 6. Juni 2013, 16:51

    eine gekonnte aufnahme,
    so nahe dran,sieht gut aus.
    lg lisa
  • Otto Gradi 5. Juni 2013, 17:15

    @DDA
    Danke für die aufklärenden Worte!
    LG oTTo
  • at.Heinz 5. Juni 2013, 13:47

    die haben dich jetzt voll im Griff,oTTo...;)))
    lG1
  • RMFoto 5. Juni 2013, 13:26

    Eine starke Aufnnahme!!
    ( ich hätte Dir nicht weiterhelfen können)

    LG Roland
  • Claudio Micheli 5. Juni 2013, 13:15

    Bellissima immagine.
    Ciao
  • Elfie W. 5. Juni 2013, 11:32

    keine Ahnung, was das auf sich hat. Jedenfalls ist deine Aufnahme spitzenmässig, was Schärfe und Licht angeht. Sehr beeindruckend!!
    LG elfie
  • DDA 5. Juni 2013, 11:18

    In dem Hecksporn steckt ein Magnet-anomaly-detector, welcher zum Aufspüren der Veränderungen der magnetischen Flußdichte dient. Damit können die ferromagnetischen Teile getauchter Uboote, besser gesagt, die Veränderungen, die diese im Magnetfeld der Erde hervorrufen, aufgespürt werden. Um Beeinflussungen durch die magnetisch aktiven Teile des Flugzeuges zu minimieren, ist dieser Sensor in einem Sporn möglichst weit von den Störquellen entfernt installiert.

    Toll erwischt!

    Vg
    Axel
  • Otto Gradi 5. Juni 2013, 10:03

    @LuftikusNord
    @wico fourteen
    Danke für die aufklärenden Worte!
    LG oTTo
  • FlugWerk 5. Juni 2013, 9:04

    Die Lockheed P-3 Orion ist ein viermotoriges propellerangetriebenes Flugzeug, das weltweit als Seeaufklärer und U-Boot-Jagdflugzeug eingesetzt wird. Die P-3 Orion ist eine militärische Ableitung der Zivilmaschine Lockheed L-188 Electra. Die Lockheed L-188 Electra ist ein viermotoriges Kurz- und Mittelstrecken Turboprop Verkehrsflugzeug für bis zu 99 Passagiere des US-amerikanischen Herstellers Lockheed Corporation. Nach dem Einsatz als Verkehrsflugzeug wurden viele Electra zu Frachtflugzeugen umgerüstet. Die sDie Lockheed L-188 Electra ist ein viermotoriges Kurz- und Mittelstrecken Turboprop Verkehrsflugzeug für bis zu 99 Passagiere des US-amerikanischen Herstellers Lockheed Corporation. Nach dem Einsatz als Verkehrsflugzeug wurden viele Electra zu Frachtflugzeugen umgerüstet. Die meßanlagen dienen zum Teil auch der Erfassung von Wetterdaten.

    Hoffe ich konnte dir wieterhelfen, die Perspektive ist jedenfalls gelungen. LG Tina

  • wico fourteen 5. Juni 2013, 9:00

    könnte sich um diesen typ handeln:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_P-3

    die runden öffnungen im rot markierten rechteck könnten für den abwurf von sonarmitteln sein, guggst du
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonoboje