Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Übernahme der 44 0397 im Bw oder auch das Pferd von hinten aufgezäumt

Übernahme der 44 0397 im Bw oder auch das Pferd von hinten aufgezäumt

2.886 4

Übernahme der 44 0397 im Bw oder auch das Pferd von hinten aufgezäumt

Freitagsfoto 1 !
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Ja wenn alle Dias der Reihe nach gescannt wären hätte ich mir ein ständiges suchen erspart.
Nun hab ich den Salat, der aber auch immer wieder Überraschungen hervorbringt.
Zumal ich im Leben nie hätte gedacht das die Dias überhaupt noch mal ans Tageslicht kommen.
Also bleibt mit nichts anders übrig das Pferd heute von hinten aufzuzäumen.
Geht es zurück bildlich gesehen ins Bw bevor wir, mein Heizer Klaus und ich, mit der 44 0397 an den P 5004 raus fuhren.

44 0397 majestätisch stolz am P 5004 im Bhf. Saalfeld
44 0397 majestätisch stolz am P 5004 im Bhf. Saalfeld
Ralf Göhl

Nach dem man uns aus Camburg in Saalfeld angekommen an der Drehscheibe die 44 0305 fast entrissen hatte.
Sahen wir bereits beim absteigen am Wartezeichen neben der Drehscheibe die vom Lokleiter für den Rest unserer Tour versprochenen 44 0397 vor uns.
Ruhig dastehend vor sich hin säuselnd vorm Schuppentor Gleis 23 im Drescheiben- Bereich sich bereit machend.
Enterten wir sofort ihren Führerstand wo wir des Lokführers individuellen Arbeitsplatz auf der 44 0397 erkennen können.
Mit einigen an Extras dazu vieles mit Messing oder Kupfer verkleidet.
Jede Truppe hatte ihre Lok ganz speziell hergerichtet.
Wie zum Beispiel die Lampe oben über dem Fenster zum besseren Schularbeiten machen.
Welche leider für die Aufnahme mir etwas zu helles Licht spendete.
Auch der Halter für das Leistungsbuch da oben ist in persönlicher Handarbeit entstanden wie so vieles andere auch.
Irgendwo hatte man etwas Blech, einen Lichtschalter, ein Kabel aufgetrieben dafür und angebaut.
Lokpersonale waren oft auch Bastler, Erfinder bis hin zu kleinen Künstlern.
Für die meisten von uns war ihre Planlok die gute Stube.
Wo mitunter sogar und das ist belegt ein Teppich den Fußboden einer 01.5 zierte.
Mit Beispiele könnte ich die Reihe fortsetzen dafür fehlt mir aber jetzt die Zeit.
Das Artisten Gepäck verstaut alles augenscheinlich kurz mal gecheckt führte uns unser Weg erst mal hoch in die Lokleitung.
Fortsetzung folgt mit Freitagsbild 2 !

Euer Ralf

Kommentare 4

  • Maschinensetzer 26. September 2014, 16:42

    Ja sehr schön! Das stimmungsvolle Foto weckt Erinnerungen an viele nächtliche Stunden auf der Lok.

    Ich war auch bemüht, den Führerstand meiner Lok möglichst gemütlich herzurichten.

    Viele Grüße
    Thomas
  • makna 26. September 2014, 11:51

    Einblick in "die gute Stube" - sehr informativ !
    Deine Erläuterung dieser "Bastelarbeiten" hat
    mich schon zum Schmunzeln gebracht - die
    Erwähnung eines Teppichs in einer 01.5 dann
    gar in Erstaunen versetzt ! Schon originell ...
    BG Manfred
  • Jan-Henrik Sellin 26. September 2014, 11:45

    Den Bericht über die individuelle Gestaltung der Führerstände finde ich sehr informativ!
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Jan
  • Klaus Kieslich 26. September 2014, 11:44

    Ein sehr guter Einblick in das Geschehen von damals
    Gruß Klaus

Informationen

Sektion
Ordner Eisenbahn
Klicks 2.886
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera LS-5000
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---