Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

LichtSchattenSucher


Premium (World), Stuttgart

ÜBERLEBENSTRAINING IM OUTBACK

Zwischen Coober Pedy und Woomera, South Australia

Nach 6 Wochen Hitze und absoluter Trockenheit überraschte mich ein heftiges Unwetter. Zunächst war der starke Regen eine willkommene Erfrischung und Abwechslung. Ich fuhr bei bester Stimmung einfach weiter.
Nachdem aber noch ein unberechnenbarer Sturm und dann ein übles Gewitter dazukamen wurde ich schon etwas nachdenklicher. Endgültig vorbei mit der guten Laune war es als ein Blitz in etwa 25 Meter Entfernung direkt neben mir in einen Mulga-Busch einschlug!

Leider ist ein Fahrrad kein Faradayscher Käfig. Im Gegenteil, der Stahlrahmen und der erhöhte Sitzplatz sind ein gefundenes Fressen für jeden Blitz ! Weit und breit keine Schutz- oder Unterstehmöglichkeit, geschweige denn ein Haus...
Das einzig Wasserdichte, das mir noch geblieben war - mein Zelt - war in kürzester Zeit aufgebaut. Dann bemerkte ich erst wie nass ich geworden war, ich war buchstäblich bis auf die Knochen durchnässt, so nass wie noch nie zuvor ! Genauso alles was ich in den Hosentaschen hatte ( Fahrradtaschen waren wasserdicht ). Das Ergebnis meiner Entkleidungsaktion sieht man auf dem Foto, es kam dann irgendwann auch wieder die Sonne raus...

Gut zu sehen auch an den Reifen wie der rote Sand sich in Verbindung mit Wasser in Lehm verwandelt hatte und prima haftete .
Die Schäden, die das Unwetter angerichtet hatte waren erheblich. Paradoxerweise wurde durch die ungeplante Unterbrechung mein Trinkwasservorrat knapp...


1 Million Regentropfen
1 Million Regentropfen
LichtSchattenSucher


UNBEKANNTES AUSTRALIEN
UNBEKANNTES AUSTRALIEN
LichtSchattenSucher


WASSER
WASSER
LichtSchattenSucher


ANNÄHERUNG AN EIN MYTHOS
ANNÄHERUNG AN EIN MYTHOS
LichtSchattenSucher

Kommentare 20

  • Erika Avery 21. November 2018, 12:08

    Wenn ich die rote Erde sehe bekomme ich Heimweh. Mit Freunden gingen wir ab Adelaide nach Coober Pedy und übernachteten in Woomera. Soeben habe ich auch den letzten Kommentar gelesen ; vor einigen Jahren gingen wir von Broome nach Darwin via die Gibb River Road....und ich hab' mich getraut, zu zelten, das erste mal in meinem Leben. Unser Zelt war viel kleiner als deines. Damals war ich 66 bschit.....da bin ich echt stolz darauf. Unsere Freunde in Sydney konnten das überhaupt nicht glauben und sagten dass ich schon mal das Zelt im Garten aufstellen sollte um trainiert zu sein....
    Liebe Grüsse - Erika
  • RED Photos 17. Mai 2014, 23:14

    Ein unvergessliches Erlebnis, Roland. Das Zelt war hier Rettung, aber in Australien haette mich niemand zum Urlaub im Zelt ueberreden koennen -obwohl ich viel Campingerfahrung habe. Waren 2012 mehrere Wochen in Queensland unterwegs und der australische Busch blieb mir unheimlich - im Wasser lauert das Krokodil, im Meer die Quallen und an Land giftige Spinnen und Insekten. Trotzdem gefiel es uns dort gut.
    Gruss
    R
    .

  • B.Schalke 1. August 2013, 22:28

    Kann ich mir vorstellen auch wenn man das kaum glaubt
    Früher in Asien haben wir so ähnlich Abenteuer erlebt könnte Bücher schreiben über irre Sachen
  • Helga Broel 6. Dezember 2012, 12:44

    Das ist Australien pur!
    Wir, meine Mann und ich, haben auf unseren Aussie- Touren schon einiges erlebt und mitgemacht, aber wir hatten immer einen festen Wohnsitz (Camper), wenn auch manches Mal, sehr eng und klein. So wie du, mit Fahrrad und Zelt, wäre nichts für uns, aber trotzdem finde ich es toll und man begegnet immer mehr Urlaubern, die dies, für sich erkoren haben.
    LG Helga
  • Lampropeltis Lampropeltis 19. Februar 2012, 8:24

    Im Sturm sein Zelt aufzubauen, ist schon eine Leistung!
    LG
    lamp
  • Arnold. Meyer 2. Februar 2012, 11:35

    spannende Infos.
    lg Arnold
  • Karin und Axel Beck 2. Februar 2012, 7:17

    Sehr schöne Doku-Aufnahme die du hier zeigst... man könnte fast meinen, das ist in Afrika :-)
    LG
    Axel
  • Uli Weibler 1. Februar 2012, 18:18

    WOW! Das ist doch mal Abenteuer pur. Da hat jemand auf Dich aufgepasst!
    LG Uli
  • Dorothea P. 1. Februar 2012, 14:56

    Sehr feine Dokumentation!
    lg, Dorothea
  • Friedel B. 1. Februar 2012, 14:44

    Eine sehr anstrengende und gefährliche Tortour, aber wie immer im Leben verändern sich im Nachhinein das erLEBTE und meist bleiben die schönsten Erinnerungen, die Dir keiner nehmen kann.
    Der fotografische Lohn jedoch kann größer kaum sein, meinen Glückwunsch zu diese tollen Aufnahme!
    VG, Friedel
  • Klaus Boldt 1. Februar 2012, 13:57

    tolle doku, klasse bericht, sehr gute intensive farben,gegenüber den normal mensch fahr ich ja viel fahrrad, wenn ich deine touren so sehe, bin ich wohl doch ein fußgänger

    lg klaus
  • Herbinaux Daniel 1. Februar 2012, 13:05

    Joli bivouac
    Belles couleurs
    Amitiés
    Daniel
  • SINA 1. Februar 2012, 10:57

    ein tolles dokumentierendes Bild auch
    Deines Mutes Dich bei Wind Regen und Wetter der Natur auszuliefern
    das muss eine tolle Erfahrung gewesen sein sicher beängstigend als der Blitz ganz in Deiner Nähe in den Busch einschlug
    gut das Du heil wieder raus gekommen bist
    liebe Grtüße von Kristine
  • Monue 1. Februar 2012, 10:40

    Ein wirklich abenteuerlicher Bericht.... aber zum Glück ist ja nochmals alles gut gegangen! Dieses Erlebnis wirst du wohl nie vergessen... und ein beeindruckendes Bild zur Story hast du auch noch mitgebracht!
    LG Moni
  • Gerd Frey 1. Februar 2012, 10:33

    am reifen kann man es fast am besten erahnen.
    zum glück bist du ein gefahren erprobter mensch.
    vg gerd