Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Überlebenskünstler

Überlebenskünstler

1.072 10

Ulrich Kirschbaum


Basic Mitglied, Mittelhessen

Überlebenskünstler

Diese Überlebenskünstler trockener Lebensräume (hier die weiß bereifte Krustenflechte Aspicilia contorta – Verwechselte Aspicilie – und der gelbe Milch-Schönfleck – Caloplaca lactea) habe ich bei einer Vorexkursion in der Rhön auf kleinen Muschelkalk-Steinchen an einem Südhang gefunden. Kalk ist extrem wasserdurchlässig und dazu die steile Südlage … das bereitet sogar dem Moos im unteren Teil des Bildes erhebliche Überlebensprobleme; die Flechten stecken solch unwirtliche Verhältnisse locker weg. Da auf derart extremen Standorten Höhere Pflanzen kaum wachsen können, fehlt hier ihre Konkurrenz weitgehend und die langsamwüchsigen Flechten können sich gut halten.
EOS 40 D, Lupenobjektiv MP-E, 1:1, f8, ISO 100, 1 se., DFF aus 10 Bildern.

Kommentare 10

  • Werner Bartsch 6. August 2011, 22:51

    eine fantastische welt, die du hier wieder zeigst !
    lg .werner
  • Peter Widmann 6. August 2011, 12:05

    So schöne Flechten habe ich noch nicht gesehen. Sehr interessant das Gebilde, und gelungener Stack.
    LG Peter
  • Ulrich Kirschbaum 6. August 2011, 9:28

    @Andreas: Bei der Exkursion hatte ich nur das 90 mm Tamron dabei; die Bilder mit diesem kommen mir etwas weicher vor. Das kann aber auch daran liegen, dass man bei 1:1 im Freiland immer eine leichte Unschärfe einfängt, wenn es ein wenig windig ist (sieht man sehr deutlich, wenn man bei Life View das Bild vor der Aufnahme auf dem Monitor 10x vergrößert). Das Lupenobjektiv, das ich nur zu Hause am stabilen Stativ benutze, scheint mir etwas schärfer abzubilden. Um das zu überprüfen, werde ich einmal beide Objektive unter gleichen Bedingungen zu Hause am gleichen Objekt verwenden und dann beide Bilder vergleichend zeigen.
    mfg Ulrich
  • Morgain Le Fey 6. August 2011, 8:35

    Eine sehr interessante Flechtenlandschaft und ein wie so oft überaus informativer Text dazu.

    Du hast hier das Lupenobjektiv für ein 1:1-Makro benutzt? Wie ist da eigentlich die Abbildungsleistung einzuschätzen im Vergleich zu einem normalen 1:1-Makro-Objektiv?

    Gruß Andreas
  • Manfred Bartels 6. August 2011, 0:36

    Interessant und handwerklich gut gemacht.
    Mir gefällt es.
    LG Manfred
  • Marianne Schön 6. August 2011, 0:29

    Interessant und wunderschön wie immer ...
    mich begeistern deine Flechtenbilder sehr.
    NG Marianne
  • Eleniel Amarië 5. August 2011, 23:20

    Ganz hoch oben in den Bergen sieht man ähnliche Bilder auch immer wieder: Selbst kleine, robuste Moose haben Schwierigkeiten - aber die Flechten gedeihen wie nichts.

    Vom technischen Standpunkt her ist das Bild einwandfrei. Und die Natur hat hier wirklich kräftig mitgestaltet. Aber am Besten gefallen mir bei dir - immer wieder - die Informationen, die du dazu gibst.
  • Conny Wermke 5. August 2011, 22:44

    Beeindruckend, wie Du inzwischen mit dem Lupenobjektiv umgehst. Und dann noch stacken..toll!
    Und auch eine interessante Darbietung

    LG Conny
  • Rainer und Antje 5. August 2011, 22:03

    Sind wirklich Über-Lebens-Künstler und so nebeneinander wirkt das Ganze wie ein Kunstwerk!
    L.G. Antje
  • wolfgang und maritha 5. August 2011, 20:24

    Eine interessante Bildwirkung !
    Deine Moose und Flechten sind immer eine Anmerkung wert.
    Danke für's Zeigen !
    Ein motivreiches Wochenende wünschen
    Wolfgang und Maritha.

Informationen

Sektion
Ordner Flechten
Views 1.072
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40 D
Objektiv Lupenobjektiv MP-E
Blende 8
Belichtungszeit 1.
Brennweite 65 mm
ISO 100