tüddelig mit wenig Licht

tüddelig mit wenig Licht

1.969 24

Günther Weber


Premium (Complete), Hattingen

tüddelig mit wenig Licht

Tüddeliges im Licht
Tüddeliges im Licht
Günther Weber

.................................................................................................................................................
Mein Beitrag zum Projekt Punktlandung, ich freue mich über jede Anmerkung.
Ziel innerhalb der Mitglieder des Projektes ist eine intensive Bildbesprechung
...................................................................................................................................................

Am Sonntag um 11 Uhr ist Vernissage...
https://www.objektivart96.de/2018/01/15/bei-nacht-eine-clubausstellung-in-der-kantine-das-rostfrei/
Mein Beitrag (in etwas besserer Bearbeitung):
Novemberabend an der Ruhr
Novemberabend an der Ruhr
Günther Weber

Kommentare 24

  • T. Schiffers 18. Februar 2018, 19:39

    grad das knappe licht macht das motiv zum hingucker.tino
  • KaLi-Knipser 11. Februar 2018, 17:44

    Traumhaft gut gemacht.
    VG Frank
  • Heike T. 11. Februar 2018, 13:08

    Ui, da biste ja jetzt auf der Vernissage - ich drücke die Daumen! Das kommt gut mit wenig Licht!
    LG, Heike
  • Niedes 11. Februar 2018, 11:57

    "Tüttelig" klingt so niedlich und zuckersüß...aber was Du hier zeigst ist schwer, dunkel und mächtig. Der Schärfeverlauf und die Lichteinwirkung auf das Motiv das ist großes "Makrokino".
    Ich stimme Fotomama zu, das die "gespiegelte Version" noch harmonischer und interessanter wirkt...mag es einfach daran liegen, dass wir von links nach rechts lesen, sehen,...
    Eine rundum gelungene Punktlandung.
    Grüssle Frank
  • Klaus May Bilderwelten 10. Februar 2018, 4:42

    kommt dochj immer wieder gut!
    LG
    Klaus
  • Klaus-Peter Beck 9. Februar 2018, 23:10

    Traumhaft schön mit dieser Lichtstimmung... ich bin begeistert!!

    Gruß
    Klaus-Peter
  • Fotobock 9. Februar 2018, 21:51

    Genau so soll es sein. Dunkel, spannend, geheimnisvoll ...auch ich tendiere hier zur dunkleren Variante. Vom kleinen helleren Fleck wird gleich der Blick angezogen: auf den Punkt also und langsam dann nach hinten geführt. Das finde ich sehr gelungen. Sehr gute Darstellung. lg Barbara
  • GMM_V 9. Februar 2018, 21:47

    Alles Geschmacksache. Beide Lösungen habe ihre Sinn.
    Weil Iddee und Motiv klasse sind.
    VG Michael
  • Anette Z. 9. Februar 2018, 20:17

    Ich finde die dunkle Variante deutlich ansprechender als die Helle. Schon weil sie ein gutes Stück mysteriös ist. Und weil mir die Diagonale gefällt, die nach hinten weist. Der Aufnahmewinkel ist spannender. Und konzentriert uf das beleuchtete Ende von dem Getüddel. Von daher ist es auch ein gutes Stück minimalistischer.
    Allerdings kam ich am Anfang mit dem Bildaufbau gar nicht klar. Das ganze Bild ist für mich entgegen meiner Blickrichtung orientiert. Ich rutsche mit dem Blick quasi an dem hellen Band ab und muss mich wieder dorthin zurück hangeln. Ich hab lange überlegt, wie man das vermeiden kann weil man eigentlich nichts schneiden kann. Das ganze Bild ist in sich prima ausgewogen und komplett.
    Dann kam mir der Gedanke! Spiegeln!!
    tüddelig mit wenig Licht
    tüddelig mit wenig Licht
    Günther Weber

    Dann kehrt sich meine Blickrichtung um und alles passt. Der Blick rutscht an der Stange lang nach rechts und das gebogene helle Band zieht ihn quasi wieder zurück.

    Das Licht auf dem Band finde ich perfekt. Vorne etwas dunkler. Aber das unscharfe Band dort schließt das Bild schön ab. Das Licht liegt auf dem losen, auffleddernden Ende des Bandes. Und auf dem Knick/Riss kurz davor. Das wirkt echt prima, zumal da noch der Schatten dazwischen ist.
    Nach hinten ist es heller als vorne aber noch so dunkel, dass es nicht stört. Und der nicht-ganz Eckenläufer ist dir gut gelungen. Der schwarze Hintergrund isoliert die Stange mit dem Getüddel und schafft Ruhe.

    Für mich ein feines Bild.
    Gruß, Anette
  • KarinDat. 9. Februar 2018, 20:10

    Dass du das Licht reduziert und den Ton von Licht und Rahmen verändert hast, tut dem Motiv meiner Meinung nach sehr gut. Mir gefällts so besser!
  • Wolfgang Weninger 9. Februar 2018, 19:12

    und genau dieses Weniglicht ist schuld daran, dass diese Tüddelkram so klasse aussieht ... Respekt :-)
    Servus, Wolfgang
  • G D 9. Februar 2018, 18:49

    Wurde ja auch Zeit, in der tüddeligen Zeit.
    Gut getüddelt, gefällt.
    Gruß GD
  • hermann11430 9. Februar 2018, 18:49

    hallo Günther, ich schreibe jetzt nicht dasselbe wie die beiden vor mir - absolut starkes Foto in guter Bea! - tüddelig mag ich ja sehr - allerdings könnte das wenige Licht, was da ist (absolut top gesetzt) nach meinem Geschmack etwas wärmer sein - vielleicht liegt es aber auch an dem hartweißen Rahmen, der mich irgendwie stört - lg hermann
    • Günther Weber 9. Februar 2018, 18:51

      Och dann muß ich unten nochma lesen...
      Den Rahmen hab ich doch schon etwas mehr grau gemacht. Immer noch nicht genug?
    • Dorothee 9 9. Februar 2018, 18:54

      hihi
    • Dorothee 9 9. Februar 2018, 19:06

      In der Kleinansicht ist der Rahmen tatsächlich unauffällig grau, aber in der Normalansicht eben fast weiß und kräftig. Komisch und unergründlich ist die Welt in der fc.
    • hermann11430 9. Februar 2018, 19:17

      ich hab es nochmal intensiv im Vollformat betrachtet, kriege aber diesen "Störfaktor" des Rahmens nicht weg - vielleicht können da andere noch etwas zu schreiben - ansonsten ist das für mich eins deiner gewohnt guten Hammerfotos 1a
  • Dorothee 9 9. Februar 2018, 18:35

    Ich sage dasselbe wie Nicola, dann lies es halt zweimal.
  • Nicola Gehrt 9. Februar 2018, 18:32

    schön, dass es bei dir auch tüddelig gibt, das knappe Licht verleiht einen maroden guten Charme, prima die Diagonale im Bildaufbau
    lg Nicola