Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
524 8

Anja Szilard


Free Mitglied, Chemnitz / Leipzig

"Trio infernale"

Wir spürten diese drei "Gesellen" am Ufer des Chobe während einer Fahrt mit dem offenen Geländewagen auf.
Wahrscheinlich tauschen diese drei gerade die neuesten "Aufreißer-Tipps" aus, denn alle jungen Springböcke waren zur Zeit unseres Besuches permanent "hinter den Frauen her" ;-)
Aufgenommen hat das Bild meine Freundin mit meiner Minolta Dynax 700 si auf Kodak EKTACHROME E100VS mit dem Sigma 170-500 mm Zoom, während ich ein paar kleine Videosequenzen drehte.

Kommentare 8

  • Kunst in der Ruine 18. September 2008, 22:40

    was bereden die wohl?
  • Aurora G. 26. September 2004, 20:39

    Super erwischt! gefällt mir sehr gut. mfg., Aurora
  • Anja Szilard 21. September 2004, 8:15

    @Petra: Vielen Dank für Deine "Aufklärungsarbeit" ... so wie Du die Unterschiede beschreibst, sind es wirklich Impalas ... also ich korrigiere hiermit: Es war nicht die Brunftzeit der Springböcke sondern die der Impalas ;-)
    Danke nochmal für Deine Nachforschungen ...
  • Petra M. (Main Account) 20. September 2004, 19:14

    Hallo, eine wunderschöne Momentaufnahme dieser 3 Herren - das schaut wirklich nach einer 'konspirativen Sitzung' aus ;-))
    Ganz klasse finde ich die Haltung des Impala-Bocks ganz rechts - mit den ganz cool gekreuzten Vorderläufen :-o

    Was die Artbestimmung betrifft: ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei den Dreien um Impalas handelt (habe sicherheitshalber nochmal in Clive Walker's 'Signs of the wild' nachgesehen....)
    Charakteristisch für die Impalas ist die cremefarbene Abstufung zwischen dem dunkleren Rücken und dem weißen Bauch, sowie die schwarzen Flecken an den Hinterläufen.
    Bei den Springböcken zieht sich die weiße Färbung des Bauchfells viel weiter hoch und es gibt einen eher etwas dunkleren Streifen zwischen Bauch und Rücken. Zudem sind bei Springböcken die Hinterseite der Vorderläufe und die Vorderseite der Hinterläufe ebenfalls mit einem weißen Streifen versehen. Meist haben sie auch im Gesicht noch eine weiße Blesse und eine weiße Halsunterseite. Hörner haben hier sowohl Männlein als auch Weiblein und diese sind auch anders geformt wie bei diesen Dreien auf dem Bild....

    Liebe Grüße & bis bald,

    Petra
  • Anja Szilard 20. September 2004, 16:31

    @ Wolfgang: Gute Idee ... werde ich vielleicht mal aufgreifen, denn Afrika-Bilder habe ich noch ein paar ...

    @Birgit: Stimmt, die Farben sind wirklich typisch ... wir waren zur Trockenzeit im südlichen Afrika und selbst die Kleidung hat nach einem Tag im Geländewagen die typisch afrikanische Farbe ;-)

    @ Karl-Heinz: Ich hab extra nochmal "gut überlegt", es ist für mich immer noch nicht einfach, Springböcke und Impalas auseinanderzuhalten - die Springböcke sind kleiner, aber wenn man, wie auf meinem Foto, keinen Vergleich hat :-( Vielleicht kennt hier jemand "den entscheidenden" Unterschied?
  • Karl-Heinz Wollert 20. September 2004, 11:45

    Ist ja ein nettes Meeting. Bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob es sich hier eher um Impalas handelt.
    LG Karl-Heinz
  • Birgit Böckle 20. September 2004, 7:30

    Sie halten ein Meeting ab *lach*
    Großartige Aufnahme mit typischen und wundervollen Farben.
    Da paßt ALLES !
    LG
    Birgit
  • Wolfgang M. Heinz 19. September 2004, 22:19

    wow, wirklich wunderschön. das Bild würde ganz gut in einen Afrikakalender passen