Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.207 2

Harald Beyer


Basic Mitglied, Bad Kissingen

Trimburg

Die Trimburg im Markt Elfershausen
Der Markt Elfershausen und seine Gemeindeteile sind untrennbar mit der Burgruine Trimburg verbunden, die in früheren Jahrhunderten eine große Bedeutung hatte. Ein uraltes Geschlecht waren die Herren von Trimberg, die im 13. Jahrhundert mit dem mächtigen Grafen von Henneberg durch Heirat verbunden waren.

Die Trimburg kam 1279 an das Hochstift Würzburg, als sich Konrad III. von Trimberg und seine Gemahlin Adelheid den damaligen Kreuzfahrern anschlossen, ihren weltlichen Besitz der Kirche schenkten um ihr ferneres Leben in klösterlicher Gemeinschaft zu führen.

Die Trimburg wurde Sitz eines Gerichtes und Verwaltungsamtes, wobei die Edlen von Erthal eine große Rolle spielten. Im Bauernkrieg 1525 und im Dreißigjährigen Krieg konnten die Mauern den Feinden nicht standhalten, so daß man daraufhin den Festungscharakter aufgab und sich wohnlicher einrichtete.

Im Zuge der Säkularisation im Jahre 1803 kam die Trimburg in die Hände des Königreiches Bayern. Auf Abbruch verkauft, holte man sich zunächst auf der Trimburg Bausteine, machte sie somit zur heutigen Ruine, bis man einsah, daß so eine Krone der Landschaft nicht zerbrochen werden dürfe.

(Quelle: www.trimberg.de)

Kommentare 2

  • Meerelfe 31. März 2010, 21:20

    Ich glaub, die Trimburg kenne ich auch noch nicht.. obwohl sie ja fast vor der Haustür liegt...
    Schöne Aufnahme...
    LG Sabine
  • Uta Rg. 24. März 2010, 7:18

    Gut gemacht.
    Ein Tipp: mit ein wenig Dokumentation im Text (evtl. aus Wikipedia) interessieren sich vielleicht ein paar Leutchen mehr und die Anmerkungen steigern sich auch.
    LG
    Uta