Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

18.152 48

homwico


Premium (Complete), Coburg

Tor zur Hölle

Das Meer kocht und wird durch den Sturm und den Wind aufgewühlt.
Der hier abgebildete Brecher bildet hier eine Öffnung die aussieht wie das Tor zur Hölle.

In der Nähe von Riffen und in der Nähe von Stränden wachsen auf dem Meeresboden verschiedene Algenarten.
Durch die Wellen des Meeres werden die Blätter (Gabelzweige) der Algen hin und her bewegt.
In den Blättern der Algen sind Eiweiße enthalten,
die durch die Bewegung frei gesetzt werden. Durch die Bewegung der Wellen werden die freigewordenen Eiweiße aufgeschäumt. Die Wellen nehmen diesen Meeresschaum
auf und transportieren ihn zum Strand. Dort verkleben immer mehr Schaumbläschen miteinander, wodurch große Schaumteppiche entstehen
Durch die Brandung, der entstehenden Gischt und dem starken böigen Wind werden diese oftmals großflächig in einer sehr hohen Geschwindigkeit durch die Luft davongetrieben.
Sehr schön anzuschauen - man sollte nur nicht direkt darin stehen.
Ist schlecht für die Kamera.
Aufgenommen am Strand der Ferienanlage Vejlby Klit in Midtjylland.

Kommentare 48