Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Tokyo: Fussgaengerzone in Harajuku

Tokyo: Fussgaengerzone in Harajuku

997 7

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Tokyo: Fussgaengerzone in Harajuku

Jaaa, wenn schon Fussgaengerzone, dann aber bitte auch richtig! Die Takeshita Douri ("Takeshita Strasse") in Harajuku ist eine etwa 500 Meter lange Gasse, in der man allerlei schraeges Zeug kaufen kann, von Rap-Klamotten ueber Gothic-Outfits bis hin zu jamaikanischen Hanfprodukten. Insbesondere die Gothic-Kleidung wird hier wohl gerne gekauft, bedingt durch die Cos-Play-Zoku am Vorplatz des Bahnhofs Harajuku. Hierzu findet ihr weitere Infos unter diesem Bild:

Tokyo: Cos-Play-Zoku in Harajuku
Tokyo: Cos-Play-Zoku in Harajuku
Tobias Nackerlbatzl


Harajuku an sich ist ein recht schraeger Bezirk... Warum die Frau vor mir ihre Faust geballt hat, weiss ich allerdings nicht. ;-)
Wie ihr jedenfalls seht, kann man hier an einem Sonntag richtig schon gemuetlich spazieren und dabei ein wenig shoppen gehen...*hihi*

Aufgenommen mit der Olympus c-720 UZ, korrigiert mit PS.

Kommentare 7

  • Ro Land 15. Oktober 2004, 22:00

    Ja, so hab ich mirs dort immer vorgestellt ...
    Gutes Pic!
    Gruß, Roli
  • Tobias Nackerlbatzl 12. Oktober 2004, 6:05

    @Klaus: *lol* Na ja, war schon "etwas" anders als bei uns...*hihi*
    @Bernd: Ja, stimmt, lag vielleicht daran, dass ich die Kamera ueber meinem Kopf hielt... :-)
    @Peter: Nach ein paar Minuten hat man sich an die Menschen gewoehnt, wenn man sich dann noch zurecht findet, isses ok. :o)
  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 11. Oktober 2004, 23:58

    Gutes Nutzen der Perspektive, die Fassadenteile gut eingebunden; die Menschenvielzahl wäre für mich doch deutlich geöhnungsbedürftig. Feine Alltagsszenen, sehe diese sehr interessiert und gerne. Gruß.
  • Klaus Arator 11. Oktober 2004, 13:39

    Oh, Mac Donalds gibts auch, da fühlt man sich ja wie buns zu Hase, da fehlt eigentlich nur noch der Blick auf den Dom! ;-)))))
    LG
    Klaus
  • Klaus Arator 11. Oktober 2004, 13:39

    Oh, Mac Donalds gibts auch, da fühlt man sich ja wie buns zu Hase, da fehlt eigentlich nur noch der Blick auf den Dom! ;-)))))
    LG
    Klaus
  • Tobias Nackerlbatzl 11. Oktober 2004, 9:49

    Diebe gibt es bestimmt in Japan, allgemein ist die Kriminalitaet aber sehr gering. In der Mensa kann ich beispielsweise meinen vollbepackten Rucksack am Tisch stehen lassen und mir gemuetlich mein Essen holen, ohne dass jemals was passieren wird. Ich denke, die meisten Taschendiebe duerften Auslaender sein... ;-)

    Ich hab mich mittlerweile an die Enge gewoehnt, auf dem Bahnhof Shinjuku sah es an diesem Tag auch nicht anders aus. Heute ist Feiertag, daher waren womoeglich besonders viele Leute unterwegs.

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Hans-Joachim Stolzenberg 11. Oktober 2004, 9:44

    Das ist an einem Sonntag? Bei der Enge würde ich Platzangst bekommen.
    wie sieht es mit Taschendieben aus?
    Grüße, Achim

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 997
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz