Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

-ansichtssache-


Pro Mitglied, Buchholz i.d.N.

Tod, Trauer, Trost

~ auch sie gehören zum Leben ~

ein paar Impressionen unseres Fotospaziergangs über den Ohlsdorfer Friedhof

Kommentare 16

  • carinart 28. November 2011, 17:59

    Deine gefühlvolle und sehr gut ausgeführte Collage passt ausgezeichnet zum November!
    L.G, Karin
  • Lichtraumstudios 26. November 2011, 22:30

    fantastisch ! ! ! du hast alles richtig gemacht................!
    Im zeitalter der digitaltechnik ist dir ein analoger traum geglückt.......................! wundervoll....................!!!
  • Sanne - HH 26. November 2011, 21:17

    "Engel" leben...das ist so und das wollen wir auch so...denn der Gedanke hilft uns...
    fein deine Collage - einfach tolle Steinmetzkunst..in feinem Licht ..lG.Sanne
  • Neydhart von Gmunden 24. November 2011, 19:34

    So schön diese Collage auch sein mag; Engel leben.
    Engel aus Stein ... nur von Menschen Hand, mehr nicht.
  • aeschlih 24. November 2011, 12:44

    schön zusammengestellt die Details des Empfindens eines Friedhofes....
    Jedes einzelne Bild ist wunderschön!
    lg hilde
  • FunX 24. November 2011, 11:46

    wie Sonnenengel123 ....
    Jedes für sich zeigt sehr schöne Details...
    +++++
    LG
    FunX
  • Clara Hase 24. November 2011, 10:22

    ulrich, darüber könnte man diskutieren
    was uns näher liegt
    von demeinendarf man unbekümmert reden und strahlen lassen, das andere ist auch eher diffus wahrnehmbar - die Anlässe können eben so verschieden sein
  • Ulrich Ruess 24. November 2011, 9:31

    Von der Trauer auf dem Friedhof zur Freude der Weihnachtsbotschaft ist es gestalterisch nur ein kleiner Schritt. Deine Collage macht das deutlich. Das Schwarz/Weiß vergoldet mit Lichterglanz würde sofort eine Gefühlsänderung herbeiführen. Im Grunde liegt uns Freude doch wohl näher als Trauer,
    lG Ulrich
  • Sonnenengel123 24. November 2011, 9:03

    Das mittlere Bild, der Weg zum Licht,ins Ungewisse..was erwatet uns? Er steht da um uns in Empfang zu nehmen den Aufstieg zu erleichtern uns die Angst zu nehmen vor dem was dahinter liegt..seine Begleiter (ringsrum) sind da geben uns Hoffnung niemals allein zu sein...Es berührt,macht nachdenklich. Der Tod ist nicht das schlimmste, wie dein Bild es uns ja zeigt...nein das "krank werden..allein sein auf Erden"...das ist es was wir fürchten...
    sehr feinfühlig dargestellt Danny...ich wäre gern dabei gewesen, vielleicht klappt es nächstesmal.
    LG Annie
  • Friedrich Walzer 23. November 2011, 22:49

    Eine Collage der extra Klasse,eine Zusammenstellung vom feinsten.
    LG aus Wien,Fritz´l.
  • Cornelia Schorr 23. November 2011, 21:26

    Hm, ganz ehrlich, ich hätte hier jedem Engel seinen ganz eigenen Platz in groß gegeben, damit er wirken kann. Für mich verliert in diesem Fall die Zusammenstellung an Wirkung, ist mir einfach zu viel, zu unruhig...

    LG conny
  • Clara Hase 23. November 2011, 20:31

    ich bin da ja nicht gerne, weil mich solche gefühle dann zu jeder jahreszeit beschleichen-
    trotz der schönen botanik, der vielen erholsamen bäume
    und - er ist immer gegenwärtig in abständen
  • Thomas Heuer 23. November 2011, 20:30

    wunderschöne Zusammenstellung!!!
    Dann hat sich ja Euer "Licht-ausnutzen" echt gelohnt!
    (-;

    LieGrü Thomas
  • -ansichtssache- 23. November 2011, 20:27

    Mensch Clara, ich bin beeindruckt, genau das war meine Intension, das Diffuse unserer Vorstellungen darzustellen. Danke für's Erkennen.
  • Clara Hase 23. November 2011, 20:25

    diese Engel mit ihren sanften Gesichtern, haben flügel vor denen ich mich fürchten könnte -
    ich mag auch am liebsten die mitte - das licht, das entfernen - das diffuse - was uns ja auch beschleicht, wenn wir daran denken, wie es wohl sein wird.
    klare bilder haben wir da sicher auch nciht gerne vor augen