Bernhard-M


Premium (Pro), Uchtelfangen

Tigermücke

Schön zusehen, wie sich die Scheide nach hinten verbiegt, während die Stechborsten in die Haut eindringen.
Dachte bisher sie sticht mit ihrem ganzem Rüssel in die Haut.

Genaueres dazu:
Die Blutmahlzeit wird mit Hilfe eines Stechrüssels aufgenommen. Dabei bilden verschiedene Mundwerkzeuge eine Struktur aus Stechborsten (Oberlippe oder Labrum, paarige Ober- und Unterkiefer oder Mandibel und Maxille sowie Schlundrohr oder Hypopharynx). Dieses Stechborstenbündel kann die Haut des Wirts durchdringen und bildet im Inneren zwei Kanäle. Durch den einen kann Speichel injiziert, durch den anderen das Blut aufgesaugt werden. In der Ruhestellung liegen die Stechborsten in einer von der Unterlippe Labium gebildeten Scheide verborgen. Beim Stich dringt die Unterlippe selbst nicht in die Haut ein, sondern wird gestaucht und biegt sich nach hinten

Quelle: Wikipedia

Kommentare 9

Informationen

Sektionen
Ordner Mücken, Fliegen
Views 2.604
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-M1MarkIII
Objektiv OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 60.0 mm
ISO 800