Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Thyssen Krupp - Hochofen

Thyssen Krupp - Hochofen

1.263 6

Michael O. L.


Free Mitglied, dem oberbergischen

Thyssen Krupp - Hochofen

Eine der ältesten Hochofen-Anlagen im Thyssen Krupp Werk - Duisburg Bruckhausen...
Leider war es um dem Hochofen etwas diesig durch den Kühlturm...
auch stieg gewaltig Hitze auf...teilweise waren die Lichter heftig am flackern...

DSCF 717

Kommentare 6

  • Michael O. L. 27. Januar 2004, 22:22

    @christian:
    ja das haus steht noch...weiß nur nicht ob es noch bewohnt ist...so da sehr müllig aus im umkreis...und was da an autos stand hatten alles die alle diesen netten roten aufkleber vom ordnungsamt

    mit der blende ist ein guter tip...nutze mittlerweile fast nur so um blende 4...besten ergebnisse...

    gruss micha
  • Christian Brünig 27. Januar 2004, 22:14

    naja, die Kokerei ist ja platt. Steht das Haus aus noch? Bei der 717 würde ich die Blende nicht so weit schließen. Zwischen 3.2 und 4.5 ist optimal. bei 3.5 sparst Du auch Zeit: statt 30 sekunden etwa 10 Sekunden, brutto also 20 statt 60!
  • Michael O. L. 4. Januar 2004, 14:29

    @harald:du hast recht...hab gerade mal nachgemessen...rechtsseitig ist es tatsächlich etwas schief...
    gegen das dunstige konnte ich leider wenig machen...bei weniger belichtung konnte man nix mehr sehen und bei mehr war es noch dunstiger...

    @mario:
    f5.6 30sec dscf717

    gruss micha

  • Harald Finster 4. Januar 2004, 9:42

    Nicht schlecht, aber:
    Es kippt nach rechts. Die Schornsteine auf der rechten Seite sind tatsächlich gerade, aber die Kamera wurde nach oben gekippt, wodurch sich 'stürzende Linien' ergeben. Die Vertikalen auf der linken Seite des Bildes kippen also nach rechts. Das ist sowohl am Hochofen als auch an dem Schlot rechts vom HO erkennbar. Auch die eigentlich horizontale Kranbahn des HO und die Verbindungsbrücke zwischen HO und Cowper kippt eindeutig nach rechts.
    Ich finde auch, daß das Bild durch den starken Dunst ziemlich flau wirkt.
    Gruß Harald
  • Michael O. L. 4. Januar 2004, 1:53

    @ralf:
    weil an den schloten hatte ich mich auch orientiert...
    denke auch das die schräg nach hinten laufende wiese + rohre die wirkung bringen...

    gruss micha
  • Michael O. L. 4. Januar 2004, 1:33

    @ralf:
    zur zeit hab ichs mit dem geraden...
    du meinst die schräge wiese unten...
    irgendwas vergisst man immer...

    gruss micha