Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Thyssen Kraftwerk Hamborn, 1985

Thyssen Kraftwerk Hamborn, 1985

2.024 8

Jepessen


Premium (World), Sonsbeck

Thyssen Kraftwerk Hamborn, 1985

Alsumerstr. mit der links abzweigenden Matenastr.

Dieses damals noch vollständig von Thyssen betriebenes Kraftwerk spielt eine wichtige Rolle im Energiemanagment von dem riesigem Stahlwerk. Von der Messwarte Beeck wird ständig der Ernergiefluß der selbsterzeugten Energietreäger (Gicht- Hochofengas und Strom) mit den zugekauften Strommengen und Erdgas verglichen und optimiert. Es gibt gewisse Puffer wie die großen Gastanks (im Volksmund fälschlicherweise Gasometer genannt) und die großen Gasringleitungen die wegen des großen Durchmessers und damit auch Volumens als Niederdruckschiene genutzt wird. Manchmal gibt es einen Überschuß an erzeugten Gas, was dann mit unsichtbarer Flamme an den beiden Hochleistungsfackeln an der Alsumerstr. abgefacklet wird. Die beiden alten Blöcke 1&2 wurden noch lange trotz der in Kraft getretenem BImSchV (Großfeuerungsanlagenverordnung) mit Sondergenehmigung weiter betrieben. Im Jahre 2003 baute RWE einen neuen Block und betreibt ihn als Joint Venture auf dem alten Gelände.

Kraftwerksdaten TKS Broschüre S.32

http://www.thyssenkrupp-steel-europe.com/upload/binarydata_tkscsd4cms/06/56/00/00/00/00/5606/Werke_und_Produktionsanlagen2586.pdf

Arbeiter gegen Faschismus - Demonstrationsaufruf 1985
Arbeiter gegen Faschismus - Demonstrationsaufruf 1985
Jepessen

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Mythos Ruhrgebiet
Views 2.024
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera LS-5000
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---

Öffentliche Favoriten