Thors Helmet im Sternbild Großer Hund

Thors Helmet im Sternbild Großer Hund

2.938 16

Peter Knappert


Premium (Basic), VS-Mühlhausen

Thors Helmet im Sternbild Großer Hund

Meine heutige Aufnahme zeigt den Nebel "Thors Helmet" NGC2359 im Sternbild Großer Hund.
NGC 2359 hat eine scheinbare Helligkeit von +11,45 mag und eine Winkelausdehnung von 9 × 6 Bodenminuten. Er ist 15.000 Lichtjahre entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 20 Lichtjahren.

Zur Aufnahme selbst:

Die Aufnahme entstand Anfang Februar bei mir in VS-Mühlhausen. Es waren mehrere Aufnahmeabende notwendig um dieses Bild zu erstellen. Des weiteren strahlt dieser Nebel sehr intensiv in einem Bereich zwischen 490 und 520 Nanometer was ihn sehr grün erscheinen läßt...daher auch die sehr langen OIII Aufnahmen um das darzustellen...weiters hat er natürlich auch Halpha Anteile die auch eine sehr lange Belichtungszeit benötigen...schwierig war die Bearbeitung aus OIII+Grünkanal sowei Ha+Rotkanal...dabei sollten die Sternfarben in LRGB noch sehr echt sein, also keine Hubble Palette oder ähnliches...Wichtig war mir die BV Kalibrierung des LRGB Bildes und dann erst die Mischung der Schmalbandfilter Aufnahmen hinzuzufügen...war meine erste Bearbeitung dieser Art. Denke dass sie so einigermaßen gelungen ist:-)

Das Bild ist ein Ha-OIII-LRGB

+++ Aufnahmedaten +++

UNC-10 Inch Newton eff. 1000mm Brennweite
Kamera: Moravian G2 8300 FW 1x1 Binning -40° C (Luminanz) 2x2 Binning -40° C (RGB)
Ha und OIII 1x1 Binninge -40° C

Luminanz: 30x10 Minuten
RGB je 15x3 Minuten
Ha(6nm): 10x30 Minuten
OIII(6nm): 10x30 Minuten

Gesamt: 17 Stunden

LOSMANDY-G11, FS2
Autoguiding: Offaxis mit ASI290 MM und PHD2
Bildbearbeitung: CCDStack2,CS4-Extended

Villingen-Schwenningen, Schwarzwald-Baar-Kreis, 800 m Höhe, Februar 2020

Kommentare 16

  • Rainer Kuhl 10. März 2020, 19:37

    Super aufgenommen!!
  • Helmut Herbel 24. Februar 2020, 13:19

    Den hast du fein erwischt ! sicher net ganz einfach !
  • Waldi aus Kösching 22. Februar 2020, 1:11

    Einfach nur wunderschön
    Gratulation zu dieser tollen Aufnahme. 
    VG Walter
  • Dirk Peters - Astro- u. Naturfotografie 21. Februar 2020, 22:44

    ... hallo Peter, nachdem ich dir gerade zu deiner super Anmerkung unter meinem Astrobild von Thors Helm geantwortet habe,  schreibe ich dir jetzt hier zu deinem eigenen schönen Astrobild gleich weiter: Es ist wie immer bei deinen Astrofotos ein Genuss, auch dieses faszinierende Astro-Objekt bei dir zu betrachten!
    Insbesondere die Feinheiten im Innern der Blase kommen hier bei dir schon noch mal besser aufgelöst rüber als bei meinem Bild. Das ist sicherlich auch deinen verwendeten 1000 mm Brennweite geschuldet, die mir für Thors Helm (und in Kombi mit deinem hier verwendeten Sensor) ziemlich ideal erscheinen. (Ich selbst hatte ja nur 330 mm verwendet (und APS-C Sensor) , also beim ursprünglichen Bild sehr viel Umgebungsfeld dabei, so dass ich noch die Ausschnitts-Vergrößerung des Helms nachgeschoben habe, da im Original-Feld der schöne Helm sonst fast unscheinbar in der Weite des Alls schwebt.) Wie gesagt: hier bei deinem Bild ist die Brennweite gleich sehr schön passend. Deine Bearbeitung und Mischung der Kanäle gefällt mir ebenfalls sehr. Auch der HG gefällt mir vom Grauton her gut, wobei ich selbst ja tendenziell bei meinen Bildern häufig letztendlich bei dunkleren Hintergründen lande (obwohl ich es mir vorher immer anders vorgenommen habe ... ;-) ). Allemal ist das hier ein super Ergebnis von dieser harten Nuss. Und die paar Grad mehr, die das Objekt von dir im Schwarzwald gegenüber meinem Standort im HSK aus leicht höher steht, sind so wenig, dass es quasi keinen Unterschied macht: Er steht bei uns in Mitteleuropa einfach verdammt tief und ist und bleibt eine besondere Herausforderung, (so lange man dafür nicht deutlich weiter südlich Richtung Afrika reist  ;-)  )   ... .   LG, Dirk
    • Peter Knappert 23. Februar 2020, 17:12

      Hallo Dirk,
      danke für das Kompliment zum Bild und Deinem sehr ausführlichen und auch immer konstruktiven Kommentar zum Bild...ja das Objekt wäre echt etwas für Namibia...kaum auszudenken was man da mit einem fast Zenit nahem Objekt für eine gigantische Aufnahme erreichen könnte...Ich hatte das vor Jahren mal mit einer ST10XME und dem TMB probiert, aber das war lang keine so gute Aufnahme wie jetzt diese hier...:-)
      LG Peter
  • Josef Käser 20. Februar 2020, 18:51

    Ein echter Marathon an Belichtungszeit. Hat sich aber gelohnt.

    Toll dieses Objekt, das doch eher zu den Schwierigen gehört, so gut hier zu sehen.

    LG Sepp
    • Peter Knappert 23. Februar 2020, 17:08

      Hallo Sepp,
      Danke Dir recht herzlich für das große Kompliment zur Aufnahme...
      Ja das war ein echter Belichtungsmarathon :-)
      LG Peter
  • mescal69 20. Februar 2020, 8:44

    Absolut Pro was Du hier zeigst , wie auch Deine anderen Astrofotos ! 
    Deine Ausrüstung ist aber auch TOP ..
    VG Horst
    • Peter Knappert 23. Februar 2020, 17:07

      Hallo Horst,
      Danke Dir für Deine tolle Anmerkung zum Bild...ja mein Setup  ist mittlerweile schon recht gut:-)
      LG Peter
  • Zuendi 19. Februar 2020, 22:55

    Klasse Dokumentation und sehr informativ Deine Erläuterungen dazu.
    Gruß Zuendi
  • Hans Jürgen Schmidtjever 19. Februar 2020, 21:44

    Zwar verstehe ich deine technischen Anwendungen nicht, doch bewundere ich deine Fähigkeiten technischer und charakterlicher Art. Hut ab! (Bzw. Thors Helm ab!)
    Ich erblicke einen blaugrünen Vogel mit roten Schwingen.
    Gruß von Hans Jürgen