Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Andreas Krieter


Premium (Complete), Großraum Hannover

* the shipwreck *

Aufgenommen in einer Vollmondnacht am Coogee Beach Perth. Barfuß stand ich im seichten Wasser, Stativ tief in den Sand gedrückt um nicht zu sehr zu verwackeln. Ganz leicht konnte ich ausmachen wo sich die Milchstraße am Nachthimmel befinden müsste. Schlussendlich zeichnete sie sich wie ein Kometenschweif auf dem Sensor ab. Es hat richtig spaß gemacht so im Wasser stehend zu fotografieren, die kurzen Hosenbeine waren schon nass. Jetzt nur nicht leichtsinnig werden, denn die eine oder andere Welle war doch höher als gedacht. Versenkt zu werden hat die Kamera dann auch nicht verdient ;-))

Kommentare 50

  • Juris-66 15. Dezember 2019, 7:12

    Hallo Andreas,
    da hast Du Dir einen spannenden Vordergrund für diesen wunderbaren Sternenhimmel gesucht. Die Milchstraße gibt der Szene etwas Dynamisches - Deine Beschreibung  wie ein Kometenschweif passt wirklich gut :-)
    Das ist sicher eine tolle Erinnerung an den Besuch bei Deiner Tochter!
    Viele Grüße und  ich wünsche Dir einen schönen dritten Advent,
    Birgit
  • Marlies A.-F. 10. Dezember 2019, 12:03

    Klasse! LG Marlies
  • Andrea W. photography 8. Dezember 2019, 16:50

    Ich war auf der Islandreise auch schon ein paar Mal in der Situation, dass ich zwischen einem genialen Motiv und der Sicherheit der Kamera abwägen musste. So hat man auch ein wenig Abenteuer bei seiner Leidenschaft ;-)
    Klasse mit dem Wrack, dass sich wie eine künstlerische Statue im Wasser präsentiert und von der Milchstraße als "Spotbogen" umgarnt wird. Perfekt +++
    LG Andrea
  • ayla77 26. November 2019, 12:41

    Da ist die Milchstraße ja richtig toll rausgekommen! Super! Lg, Bettina
  • Latigid Wolfgang 26. November 2019, 0:06

    Die Milchstraße hast Du sehr gekonnt ins Bild gebracht, eine tolle Aufnahme.

    Gruß   Wolfgang
  • mheyden 25. November 2019, 18:51

    Eine ganz besondere LZB!
  • verbildert.de 24. November 2019, 18:49

    Hammer!LG Sven
  • Rainhard Wiesinger 24. November 2019, 17:18

    Fantastisch!
  • Manfred Ruck 23. November 2019, 18:08

    bin immer wieder Fasziniert von unserem Universum , da steht man im Wasser mit nassen Beinen und schaut hoch in die weite des unendlichen Raumes , wer kann da noch glauben wir seien die Krone der Schöpfung !
    Wie sind ein Staubkorn im Raum und der Zeit , bedenkt dies !
    Grüße von mir
  • Ursula Schütt 23. November 2019, 16:56

    Mit dem Hochformat setzt du die Milchstraße wie
    einen Kometenschweif ins Bild, ich bin sehr
    beeindruckt von deiner Aufnahme,
    sie gefällt mir sehr.
    LG Ursula
  • hsvision 23. November 2019, 9:25

    Faszinierend und beeindruckend.
    Eine erstklassige Fotoarbeit in gewohnter von Dir Qualität.
    Die Lichtstimmung ist hier das Highlight.
    Wünsche Dir schönes und erholsames Wochenende.
    Grüße von Henryk
  • rolvin 23. November 2019, 0:32

    Hallo Andreas, langsam häufen sich deine Abenteuer von Schlangen bis zu gewaltigen Wellen ;-)
    Mit dem Vollmond im Rücken und der Lichterflut gegenüber natürlich schwierig die Milchstraße zu entdecken. Hast du aber fantastisch gelöst und der Sternenhimmel ist natürlich klasse!
    Einzig das Wrack genau mittig, noch dazu bei Hochformat, zu positionieren ist für meinen Geschmack nicht die glücklichste Wahl.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Viele Grüße aus Bayern, Roland
    • Andreas Krieter 23. November 2019, 15:56

      Hallo Roland, vielen Dank für Deine ehrliche Meinung! ;-)
      Etwas weiter rechts, wo die Milchstraße im Bild endet stand der Mond. Also nicht hinter mir, daher habe ich mich zu dieser Hochkant Aufnahme entschieden. Sicher hätte ich den Mond irgendwie mit ins Bild bekommen, aber dann wäre die Milchstraße noch blasser gewesen. Hoffe aber auch sehr das ich beim Nächsten besuch bei unserer Tochter deutlich dunklere Himmel vorfinde ;-))
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende
  • Constantin H. 22. November 2019, 23:02

    Die Überreste des gestrandeten Schiffes wirken wie die rätselhaften Überreste einer vorsintflutlichen Wesenheit. Ein fantastisches Bild mit den über das Firmament hinweggesprühten Sternen! Herzlichst, Constantin
  • gatst 22. November 2019, 22:57

    Faszinierend das Sternenbild. Am Abendhimmel. Durch deine Schilderung kann man sich gut in die Aufnahmesituation hineinversetzen.
    Gruß Adolf!
  • Roman Dullek 22. November 2019, 19:34

    Großartige Nachtaufnahme, hervorragende Bildgestaltung. LG Roman