Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Reinhard Arndt


Pro Mitglied, Berlin

the perfect wave

Hartkorallenlandschaft am Sha'ab Sheer (ost), Safaga, Rotes Meer, Ägypten

Kommentare 29

  • Elke 23. November 2017, 22:09

    Tolle Perspektive und Bildschnitt. Und wieder einmal ganz klasse ausgeleuchtet. Eine schöne Unterwasserlandschaft und die perfekte Welle bringt noch mehr Schwung ins Bild.
    LG, Elke
  • Hans J. Mast 22. November 2017, 16:33

    Sehr schön gestaltet und ausgeleuchtet. Der Korallengarten lässt keine Wünsche offen und bringt mit der "Welle" einen sehr interessanten Aspekt ins Bild.
    LG Hans
  • Dominique BEAUMONT 14. November 2017, 11:55

    La nature ressemble a s'y méprendre aux animaux!
    Bravo REINHARD. Amitiés
  • Heinz 00 9. November 2017, 10:48

    Aus dem richtigen Winkel perfekt in Szene gesetzt.
    LG Heinz 00
  • Elisabeth Verhuven 8. November 2017, 21:24

    Dein Blitz hast du im Griff und deine Komposition wieder wohl durchdacht. Mir gefällt die Welle, man muss ja auch unter Wasser erst mal die Gegebenheiten sehen und dann so perfekt aufnehmen. LG Elisabeth
  • Sigrid E 8. November 2017, 21:10

    Wie riesig die Korallen im Vergleich zu der Taucherin sind und wie vielfältig die Korallen auch sind, eine faszinierende Unterwasserwelt!
    LG Sigrid
  • Jan Schliebitz 8. November 2017, 10:31

    Wirklich eine sehr schöne Wellenstruktur! Sehr gelungen!
    Gruß
    Jan
  • Dagmar Gernt 7. November 2017, 23:19

    Ja, sieht wirklich aus wie eine Welle. Wunderschön!
    LG
  • Martin Wieprecht 7. November 2017, 22:12

    Hmmm, so ganz kann ich meinem Vor"redner" nicht zustimmen:
    Schon durch die Schwebeteilchen wirkt die Tauchpartnerin -für mich- "weiter hinten".
    Allerdings: obwohl sie blasenfrei taucht hätten mir ein paar Luftblasen gut gefallen... ;-)
    lg, Martin
    • Reinhard Arndt 8. November 2017, 10:50

      Luftblasen (wenn sie nicht gerade den ganzen Kopf einhüllen) stören mich nicht, vor allem wenn die Wasseroberfläche noch im Bild ist. Ich kann aber auch drauf verzichten, wenn die Gesamtkomposition passt.
  • JochenZ 7. November 2017, 21:29

    Schon in der Vorschau war mir sofort klar dass das ein Bild von Dir sein muss. Dein guter Stil prägt sich einfach ein. Wie immer ist der Bildaufbau ausgewogen und sehr gefällig. Die Korallen sind gut ausgeleuchtet, die Farbgebung ist natürlich. Allein Deine Tauchpartnerin ist mir hier etwas zu kräftig in Kontrast, Sättigung und Schärfe. Von der Anordnung her ist sie hinter der Geweihkoralle. Die Geweihkoralle selbst ist durch die Entfernung schon nicht mehr so kräftig angeleuchtet und kontraststark. Da wirkt die Tauchpartnerin welche ja noch weiter hinten im Bild angeordnet ist für meinen Geschmack etwas überzeichnet. Viele Grüße Jochen
    • Reinhard Arndt 8. November 2017, 10:49

      Dann will ich das Entfernungsproblem mal aufklären:
      Also von vorn nach hinten: ganz im VG die niedrigen Harkorallen unten in der Bildmitte, dahinter etwas weiter links die (oben bewachsene) Tischkoralle, dann die "Welle" und knapp dahinter das Model, das sich aber auch nur ca. 2 Meter entfernt von der Kamera befindet. Hier spielt das Fisheye dem Betrachter gern einen optischen Streich und gaukelt eine scheinbar weit größere Entfernung vor. Dass die "Welle" weniger farbig abgebildet wird, liegt nicht an einer vermeintlich größeren Entfernung, sondern an der Tatsache, dass diese Korallenart von Natur aus eine eher grau/grüne Färbung hat. (Gut zu erkennen, dass die näherliegenden Ausläufer der Koralle rechts/unten auch nicht farbiger sind.)
      Fazit: Bei nur 2 Meter maximaler Entfernung aller Motivkomponenten lässt sich natürlich die ganze Szenerie (einschließlich Model) kontrastreich und farbig darstellen (vorausgesetzt man hat einen leistungsfähigen Blitz). Das ist der Trick bei der Fisheyefotografie, und deshalb setze ich diese Linse so häufig ein.
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 7. November 2017, 20:54

    Das sieht so wundervoll aus! Super schön deine Aufnahme von den vielen verschiedenen Korallen. Hoffentlich bleibt das noch lange so erhalten.
    LG Heike
  • dorographie 7. November 2017, 19:55

    welch passender Titel. Und dein Model lässt sich von dieser Welle nicht aus der Ruhe bringen...:)
    Eine feine Korallenlandschaft zeigst du.
    Und ja, Im Voting scheint's ganz gut zu laufen....bin echt gespannt.
    Liebe Grüsse, Doro
  • Ortwin Khan 7. November 2017, 19:29

    Schon eine ganz besondere Korallenformation.... wie eine Welle!
    Spannend!
    Liebe Grüße, Ortwin
  • Diana von Bohlen 7. November 2017, 18:50

    sehr gelungene Aufnahme !

    LG Diana
  • makna 7. November 2017, 18:40

    Wirklich wie eine Woge ... ;-)
    ... hervorragend !!!
    BG Manfred