Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
384 4

jeselsun


Free Mitglied, Dresden

Kommentare 4

  • Jens Schneider Photography 17. Februar 2012, 18:45

    ...:: wie eine Szene aus einem Horrorfilm ::...
  • Lisa Lange 25. Oktober 2008, 16:01

    Ich finde es einfach nur sehr Eklig. Es ist nichts gegen dich, nur das tote Tier im Hintergrund zieht das ganze Bild runter.
    LG Lisa
  • jeselsun 25. Oktober 2008, 14:34

    das bild hat ganz und gar nichts mit ästhetik zutun und erhebt absolut keinen anspruch darauf....es soll nur kritisieren, provozieren und zum nachdenken anregen!
  • jeselsun 25. Oktober 2008, 13:35

    Stehen Mensch und Menschlichkeit wirklich noch in Verbindung? Beinhaltet das Wort "menschlich"-nicht das Individuum (ich) und die Gesellschaft (Mensch)? Wer sind wir heute in der Gesellschaft, beziehungsweise wer bin ICH unter diesen "Dingen"? Sind wir nicht nur noch Respektpersonen, wenn wir anderen Nutzen? Oder, wenn wir niemandem mehr nutzen, verlieren wir dann nicht einen Teil unserer Existenz, unserer Achtung ...?

    Der Mensch und sein Nutzen standen vor allem bei dem Thema "the object" im Vordergrund. Es sollte provozierend fragen, ob wir nicht ebenso wie Nutztiere einzig zum Dienen existieren und uns dabei doch ganz verlieren.