Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
THE JEWISH CEMENTERY

THE JEWISH CEMENTERY

397 1

Franz Svoboda


Complete Mitglied, Wien

THE JEWISH CEMENTERY

židovský hrbitov in Mikulov (Nikolsburg)

Der in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts gegründete Judenfriedhof ist vielleicht das kostbarste überlieferte Gettodenkmal. Mit seinen Ausmaß von 19.180 m² gehört er zu den landessweit größten derartigen Monumenten und von der Bedeutung her nimmt er die leitende Stelle innerhalb Mährens ein.
Im Südteil des Friedhofareals befindet sich eine vom namhaften Wiener Architekten, Max Fleischer, zu Ende des 19. Jahrhunderts aufgebaute Zeremonienhalle, in der heute durch den Verein der Freunde der jüdischen Kultur beschirmte und die Geschichte der Begräbnisstätte dokumentierte Exposition installiert ist.
Auf der Fläche des Friedhofes befinden sich etwa vier tausend Grabmäler, eines der altertümlichen und heute noch lesbaren datiert sich vom Jahre 1605. Der älteste Sektor des Friedhofes ist von einem ursprünglichen Weg zugänglich, der von aus Grabsteinen aufgebauten Stützwänden umsäumt ist. Der Weg führt weiter zum sogenannten Rabbinerhügel mit Grabstätten der Nikolsburger und mährischen Landesrabbiner.

zuletzt hochgeladen:

THE JEWISH CEMENTERY In Mikulov
THE JEWISH CEMENTERY In Mikulov
Franz Svoboda


Zeremonienhalle
Zeremonienhalle
Franz Svoboda


Friedhof der Juden
Friedhof der Juden
Franz Svoboda


www.rmm.cz

http://www.mikulov.cz/de/?languageId=2

Kommentare 1