Woman of Dark Desires


kostenloses Benutzerkonto

Kommentare 27

  • Niko am Sauerland 9. Februar 2020, 16:08

    Klasse Arbeit !
  • Angelika H. 6. Februar 2020, 11:58

    Das Bild bleibt immer noch hängen,
    Lieben Gruß von der Ang
  • Diana von Bohlen 31. Dezember 2019, 17:45

    ergreifend gut !!!

    +++

    LG  Diana
  • Ortwin Khan 3. Dezember 2019, 9:29

    Unglaublich gut !
    Liebe Grüße, Ortwin
  • schwarz.licht 1. November 2019, 20:26

    ...Hammer
  • a n d u c i 27. Oktober 2019, 19:42

    ganz dein stil - und wie immer vom feinsten.
    lg, andrea
  • Anette Z. 24. Oktober 2019, 8:29

    Das Bild extrem aussagekräftig. Auch durch die sehr drastische Symbolik. Eine dunkle Gestalt (mit hellem Gesicht) zwischen zwei toten und sehr symmetrischen Bäumen. Hinter den Bäumen eine Lichtwolke. Drumherum wird es dunkler.
    Die Schwarztöne zu dunklem Grau verblasst. Dazu eine Textur, die wie eine Mischung aus Filmrauschen eines alten S/W Films und staubigem Regen (Fallout?) wirkt.
    Die Bäume wirken auf mich wie ein Tor – dem der Bogen oben fehlt. Oder wie Hände, die nach dem Himmel greifen. Ich habe aber das Gefühl, sie greifen an dir voebei. Nehmen dich vielleicht gar nicht wahr. Oder flankieren dich wie stumme Wächter. Ob es Leibwächter oder Gefängniswärter sind, würde ich hier nicht sagen.

    Von daher ist es immer noch interpretationsoffen. Aber deine Körperhaltung und das helle Licht hinter dir lassen dich stark erscheinen. Vielleicht angriffslustig? Eine Anklage? Hilflos wirkst du jedenfalls nicht auf mich.

    Wenn ich an deine Erklärung zum letzten Bild denke, würde das hier passen: Die leere, gestorbene Erde ... und die Göttin Gaia mittendrin. Gesichtslos und dunkel geworden klagt sie die an, die mit ihr untergegangen sind.
    Gruß, Anette

    PS: Dass es gut ist, muss man glaube ich nicht mehr sagen ;-) Das sind deine Bilder wirklich immer ...
  • wintgen michael 22. Oktober 2019, 7:28

    Wie immer, deine Bilder sind grossartig. LG michael
  • Astrée 22. Oktober 2019, 6:55

    in sich ruhen
    in unendlicher Sterblichkeit.
    ich frag mich manchmal
    ob Bäume wohl nie erstaunt sind..
  • Christof Hannig und Katharina Jäger 21. Oktober 2019, 19:02

    Eine betörend gut Arbeit ist das - ich bin begeistert!!!
    Viele liebe Grüße
    Christo f
  • mond.rose 20. Oktober 2019, 22:46

    au ja , deine Handschrift, unverkennbar! mystisch und sehr fein gestaltet.

    LG Kathrin
  • monochromatic 20. Oktober 2019, 15:50

    wow
  • dorographie 20. Oktober 2019, 13:34

    oh...da bist du ja wieder mal...oder ich endlich wieder auf deiner Seite :-)
    beängstigend gut...die Bäume greifen nach dir...und du bist standhaft da...oder wie auch immer :-)
    Liebe Grüsse, Doro
  • verocain 20. Oktober 2019, 13:02

    Immer erfreut von dir zur sehen
  • Manfred Schneider 20. Oktober 2019, 11:05

    Genial
    lg manfred

Informationen

Sektion
Ordner Monochrome
Views 7.026
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ILCE-7M2
Objektiv 35mm F1.4
Blende 8
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 35.0 mm
ISO 160

Öffentliche Favoriten