Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
726 7

behm foto


World Mitglied, LDK

The Alamo

Das Alamo ist eine zum Fort ausgebaute ehemalige Missionsstation in der texanischen Stadt San Antonio.

Im texanischen Unabhängigkeitskrieg, der am 2. Oktober 1835 begann und schließlich zur Unabhängigkeit Texas' von Mexiko führte,
wurde „The Alamo“ im Dezember 1835 von den aufständischen amerikanischen Siedlern besetzt und weiter befestigt.
Der frühere Gouverneur des US-Staates Tennessee, Sam Houston, übernahm den Oberbefehl über die texanischen Truppen.

Als der mexikanische General und Präsident Santa Anna mit 7.000 Mann den Rio Grande überschritt, um den Aufstand niederzuschlagen,
wurde Houstons vorläufiger Rückzug von den ca. 200 Verteidigern im Alamo vom 23. Februar bis zum 6. März 1836 gedeckt. (wikipedia)

Im Kampf um die Unabhängigkeit, der nur wenige Wochen später siegreich für die Texaner endete, wurde
The Alamo zum Symbol der Tapferkeit. Heute ist es nationale Gedenkstätte und Museum.

Das Museum „The Alamo“ zieht nach eigenen Angaben jährlich 2,5 Millionen Besucher an
und ist damit eine der meistbesuchten Attraktionen des Landes.

Die Ereignisse um die Schlacht von Alamo wurden vielfach verfilmt.
Die bekanntesten Verfilmungen sind Alamo unter der Regie von John Wayne (1960)
und der Film Alamo – Der Traum, das Schicksal, die Legende von John Lee Hancock aus dem Jahr 2004.

shaved ice
shaved ice
behm foto


remember The Alamo
remember The Alamo
behm foto


Alamo
Alamo
behm foto


The Alamo
The Alamo
behm foto


The Alamo II
The Alamo II
behm foto

Kommentare 7