Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

TEXT AUTOBIOGRAFIE Foto: GridGirl START Rallye Ü845K

TEXT AUTOBIOGRAFIE Foto: GridGirl START Rallye Ü845K

4.396 3

MTfoto


Premium (World), STGT

TEXT AUTOBIOGRAFIE Foto: GridGirl START Rallye Ü845K

GridGirl in blau
beim START einer Auto-Rallye

Streetfoto

Ne.5904-passig -102K-217K-302K-339K-372K-845K
Foto vom 27.07.2014
aktualisiert 21-12-2017 und 5.2.15 und 25.12.2014


+ + + + +


TEXT von MT -Version1.3 vom 29.7+30.7.14
und 25.12.14

Anlass: eine OLDTIMER- und YOUNGtimerrallye

TITEL:
meine automobile BIOGRAFIE
oder
meine AUTOBIOGRAFIE

in den Fahrstunden bis zum eigenen Führerschein
und als "Geschäftsauto" als angestellter Werbefotografenpraktikant - fuhr ich ein klassisches Model:
den VW Käfer 1302 in hellblau,

das war mein ERSTER -
mein erstes eigenes Auto :
ein FIAT MILLECENTO ein Viertürer, etwas konservativ und fast schon Retro und in bürgerlichem dunkelgrün ...
und er akzeptierte nur SUPER, war aber aber günsig in der Anschaffung,

dann das Fahrzeug meiner Sturm-und Drangjahre:
ein ferrariroter VW 1600 TL
(genauer: iberischrot-VW-Farbe 32F),
mit bewährter Boxer-VW-Technik, mit wenig Kilometer des Vorbesitzers,
den Motor musste ich erst "frei" fahren,
und er hatte genügend Platz auf dem Fahrersitz für den großen Fahrer und viel Staumöglichkeit im vorderen und hinteren Kofferaum

mit dem fuhr ich überall hin
und erkundete die Welt,
an den Bodensee und den Ammersee zum Segeln,
nach Frankreich, nach Lyon zu Besuch,
und in die Ardeche zur Kanu- und Camptour,
in die Pyrenäen, in die Kalkfelsfjorde der Calenques am Mittelmeer und
zum Intensivsprachkurs "pour amiliorer mon francais" bei Marseille ,
und an die Cote d'Azur zu deutsch-französischen Jugendfreizeiten und bis nach Korsika,
und für ein rustikales und naturnahes "bon pique-nique sur la pelouse"auf der nächstgelegenen französischen Wiese
um "Savoire vivre" am Busen der Natur zu praktizieren

immer mit allen Campingsachen und Zelt,
und ein nasses, verregnetes Zelt
konnte man im hinteren Kofferraum über dem warmen Heckmotor
wunderbar trocknen,

später fuhr ich nach Florenz und Venedig
um italienische Renaissance-Kultur und die Tratorias zu studieren,
nach Berlin zu meiner zweiten Fotoausstellung,
und auch zum Sommerwander- und Radurlaub nach Norwegen bis zur Stadt Bergen,
mit den Fahrrädern auf dem Dach,
die leckenden Ritze des aufkurbelbaren Stahlschiebedachs einfach mit Teppichklebeband zugeklebt,

und 2 Jahre lang montags bis freitags ins Studium in die Nachbarstadt,

dazwischen ein nagelneuer schneeweißer VW-Passat
mit knallroter Werbeschrift
mit dem ich alle Fotogeschäfte in Baden-Würtemberg
als reisender und rasender Fotoartikel-vertreter erfolgreich abklapperte,
ganz nobel als mein eigener Geschäftwagen

später als Studentenfahrzeug ein Golf Eins, schon ziemlich rostig in den tragenden Teilen,
aber für weitere 2 Jahre TÜV-fertig geschweisst,
ein fixer leichter Bergfloh, da kam ich auch bei Neuschnee jede steile, auch vereiste Steigung zur Skihütte auch ohne Schneeketten hoch

dann kurzzeitig ein grassgrüner Renault 5 mit einigen Macken,
der bald nicht mehr wollte,
als der Kühlflüssigkeitsbehälter überhitzte und unerwartet explodierte

und später ein komfortabler roter Peugeot 305 mit viel Platz
und mit englischem Tweedbezug auf den Sitzen
... eigentlich viel zu bürgerlich für meinen Geschmack ...

und schliesslich :

mein erster und einziger NEUWAGEN
relativ bald nach der ersten richtigen Gehaltüberweisung:

ein blitzender fabrikneuer ferrariroter Golf Modell 2 !


TEXT PP RALLYE REPORT Foto Ralleystart 89pK
TEXT PP RALLYE REPORT Foto Ralleystart 89pK
MTfoto
TEXT. RALLEY REPORT oder Interview mit OTTO dem AUTO


_Meine
auTobiografie

Kommentare 3