13.382 22

L.O. Michaelis


Premium (Pro), Essen

Tetrodotoxin

(TTX) nennt man das starke Nervengift, das dieser kleine süße Krake - ein Blauringoktopus (Hapalochlaena lunulata) - produziert.
Mit seinen bis zu 10cm Körpergröße ist dieser Oktopus ein eher drolliger Geselle. Bei Störungen warnen seine bis zu 60 blauen Ringe, die in Bruchteilen einer Sekunde aufblitzen: "Ich bin giftig!".
Und wie...
Dieses putzige Tierchen ist eines der giftigsten Meereslebewesen.
Der Krake produziert mittels Bakterien das starke Nervengift TTX. Netterweise gibt er seinem Nachwuchs ein paar dieser nützlichen Bakterien mit auf den Weg. Schon in den Eiern dieser Krake wurden TTX-produzierende Bakterien gefunden.
Das Gift, das auch von Kugelfischen bekannt ist, wirkt v.a. auf die Brustmuskulatur; innerhalb von zwei Stunden kommt es zu Lähmungen, die Folge ist oft ein Atemstillstand. Wichtig ist daher, bei einem Biss sofort aufzutauchen und im Falle von Lähmungserscheinungen eine permanente Beatmung bis zum Nachlassen der Wirkung des Giftes.

Olympus OM-D E-M5 Mk. II, 60er Makro M.Zuiko 1:2,8, entfesselter Snoot. Lembeh Strait, Nordsulawesi.
Zum letzten Foto der Sulawesi-Reihe 2018/19 geht es hier:

Kekseee!!!
Kekseee!!!
L.O. Michaelis

Und weiter in der Serie geht es hier:
Liebesnest 7
Liebesnest 7
L.O. Michaelis

Kommentare 22