1.903 22

Jens La.


kostenloses Benutzerkonto, Hamburg

Testobjekt Mond

Beim Testen meiner neuen Sony Alpha 77 war der Mond mal wieder ein typisches Testmotiv. Leider zogen leichte Dunstschwaden vor dem Mond

Sony Alpha 77 - Minolta AF 100 - 300mm 4,5 - 5,6

Brennweite 300mm (100% Bildausschnitt)
ISO 100
Belichtungszeit 1/125 Sek
Blende 5,6
Freihand

Kommentare 22

  • Earl of Klueth 21. Mai 2014, 11:57

    Und der Mond Mann, ist wie immer, auf der anderen Seite.
    VG. Willi
  • Nora.B. 20. Juli 2013, 14:19

    Super Schärfe und Aufnahme-
    ichg glaube, deine neue Sony alpha 77 hat sich schon bewährt (freihan oder nicht-ein gewisses Restrisiko ist bei dieser Entfrnung und bei den geschilderten Wetterverhältnissen immer dabei...)
    LG. Nora
    (leider für eigene FC-bilder immer noch etwas PC-lädiert....)
  • Blumenwesen 17. Mai 2013, 16:54

    Für Freihand doch doch super!LG
  • B.i.n.e. 2. Mai 2013, 13:38

    Klasse!!

    LG Bine
  • Silkepixel 9. April 2013, 23:27

    So was Scharfes bekomme ich noch nicht mal mit Stativ hin, alle Achtung, finde es eine sehr gelungene Aufnahme.

    LG Silke
  • Sonja Haase 2. April 2013, 7:50

    Top Aufnahme vom Mond . Mit der A 77 hat man viel Freude wenn man sich an den Sucher gewöhnt hat. Also ich bin jedenfalls begeistert davon. VG Sonja
  • schümmi d 7. März 2013, 18:31

    Ich finde diese Abbildung schon sehr beachtlich, vor allem weil es eine Freihandaufnahme ist. Test bestanden würde ich sagen.
    LG Delev
  • Eva (Tussnelda) 6. März 2013, 22:59

    Cool und so viele Details:) lg eva
  • Fotorike 6. März 2013, 18:48

    Vielfach fotofeafiert, aber immer noch interessant,
    Grüße Neumi
  • Persi 3. März 2013, 23:49

    Einfach fantastisch !!!
    lg Persi
  • Jens La. 3. März 2013, 20:41

    @RS-Foto: Bei deinen Einstellungen natürlich nicht.
    Versuchs doch erstmal und dann können wir uns auch gerne darüber unterhalten, okay?
  • † RS-Foto 3. März 2013, 20:27

    Auch bei 300 mm-Brennweite ist keine Freihandaufnahme möglich !!
    Da bin ich mir ganz sicher !!
    Viel Spaß
    Gruß Roland
  • Jens La. 3. März 2013, 20:00

    @RS-Foto: :) Dein Foto habe ich natürlich gesehen. Schon klar das bei 800mm Brennweite keine Freihandaufnahme möglich ist und wenn man einen 2x Konverter benutzt, wird sich auch der Blendenwert verdoppeln. Die Gefahr von Bewegungsunschärfen durch die Mondwanderung steigt ebenfalls erheblich. Ich denke auch, dass dann bei dir keine Werte unter 16 möglich sind. Ich habe selbst so einen Lichtschlucker, wenn ich das mal so sagen darf. Hatte den deshalb nur 2x benutzt. :)
  • † RS-Foto 3. März 2013, 19:51

    Deine Argumente, "sind mir etwas schleierhaft"...
    Die, ..Dir "Schleierhaften" f 20 kann ich Dir gerne zeigen.
    800 mm-Mond
    800 mm-Mond
    † RS-Foto

    Den Mond mit 1/125 sec habe ich nicht im Portfolio
    Gruß Roland.
  • Jens La. 3. März 2013, 19:27

    @RS-Foto: Vielen Dank für dein Kompliment und natürlich auch für die konstruktive Kritik.
    Im Grunde ist der Mond ja kein anspruchsvolles Fotomotiv, wenn man mit verhältnismäßig geringen Brennweiten arbeitet und dann noch mit einem kleinen Bildausschnitt einen zusätzlichen Zoom-Effekt erzeugt.
    Wie schon unter dem Foto von mir beschrieben wurde,
    zogen vor dem Mond leichte Dunstschwaden, die eine Menge Licht und natürlich auch Details verschluckten. Trotzdem konnte man noch mit 1/125 Sek. und Blende 5,6 locker aus der Hand fotografieren,
    wie bei einer durchnittlichen Tageslichtaufnahme.
    Bewegungsunschärfen des Mondes sind dann sicher ausgeschlossen. Bei längeren Brennweiten, wie 400mm >, die bei Blende 20 (mir leider etwas schleierhaft) und dann bei 1/4 Sek auf dem Stativ entstanden sind - ist die Gefahr von Bewegungsunschärfen gleich doppelt höher.
    Es gibt einige Möglichkeiten das helle Mondlicht abzublenden, aber eine sehr kleine Blende zuwählen, ist da sicher die schlechtere Wahl.
    ISO 200, 1/250 und Blende 11 passt in den meisten Fällen, wenn der Mond möglichst hoch steht und klarer Himmel ist. Stativ nicht erforderlich.