tempel in kom ombo (oberägypten)

tempel in kom ombo (oberägypten)

1.841 5

Manfred Kreisel


Premium (World), Waldhessen

tempel in kom ombo (oberägypten)

Götterparade

Der Doppeltempel von Kom Ombo ist eine altägyptische Tempelanlage am östlichen Nilufer in Oberägypten. Geweiht war der Tempel den beiden getrennt voneinander verehrten Gottheiten Sobek und Haroeris (Horus).

Dort habe ich die schönsten Reliefarbeiten bewundert. Dieser Reliefausschnitt hat mir besonders gut gefallen. Es zeigt die Göttin Hathor, den Gott Atum, den Gott Re Harachte (Horus der Jüngere), den Gott Haroeris (Horus der Alte) und den Krokodilgott Sobek.
Horus wird fast immer mit Falkenkopf dargestellt. Hier ist er als Himmelsgott mit Sonnenscheibe und als Königsgott mit der Krone von Oberägypten verewigt. Der Nilgott Sobek wird mit Krokodilskopf dargestellt, er ist ein Wassergott und steht auch für Fruchtbarkeit. Die Göttin Harthor wird oft auch als Kuh, mit Kuhohren oder wie hier mit Kuhhörnern dargestellt. Sie ist Himmelsgöttin, Muttergottheit, Totengöttin, Göttin der Liebe, des Friedens, der Schönheit, des Tanzes, der Kunst und der Musik. Atum ist eine Urgottheit und war eine männliche Schöpfer- und Himmelsgottheit - hier trägt er die Doppelkrone von Ober- und Unterägypten.

Die Bedeutung der Götter kann auch regional unterschiedlich sein.

Die Götter tragen, neben dem Stab, jeweils einen Ankh (auch Anch) in der Hand - er bedeutet Leben und soll dem Pharao ewiges Leben sichern. In einigen Darstellungen, die ich gesehen habe, wird er auch dem Pharao an den Mund gehalten.

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner das alte ägypten
Views 1.841
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von