Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Tausendfaches Leid - Phnom Penh, Kambodscha

Tausendfaches Leid - Phnom Penh, Kambodscha

989 22

Michael Gillich


Basic Mitglied, Phnom Penh

Tausendfaches Leid - Phnom Penh, Kambodscha

Diese Aufnahme entstand am 29.08.2004 in Phnom Penh - Kambodscha.

Dem Völkermord in Kambodscha fielen in den Jahren 1975-1979 schätzungsweise 1,7 Millionen Menschen zum Opfer. Nach dem Einmarsch der Roten Khmer (Khmer Rouge) in Phnom Penh und der Räumung der Stadt wurde die Tuol Svay Prey High School zu dem berüchtigtem Gefängins S-21 umfunktioniert, in welchem 17.000 Menschen zu Tode gefoltert und später in den Killing Fields von Choeung Ek verscharrt wurden.
Die Aufnahme zeigt einen Blick auf die Aussenwand des Zellblockes 04, durch eine geöffneten Türe hindurch, in welchem die Gefangenen zu Dutzenden an Ketten gefesselt auf Ihren qualvollen Tod warteten.
Weitere Aufnahmen von dort:

S-21 - Phnom Penh, Kambodscha
S-21 - Phnom Penh, Kambodscha
Michael Gillich

Die Todesmaschinerie des Pol Pot - Phnom Penh, Kambodscha
Die Todesmaschinerie des Pol Pot - Phnom Penh, Kambodscha
Michael Gillich

S-21 II - Phnom Penh, Kambodscha
S-21 II - Phnom Penh, Kambodscha
Michael Gillich


Weitere Bilder und Erklärungen in meinem Ordner oder auf www.indochina-images.com !

Konica Minolta Dimage A1; EBV in Photoshop 6.0;

Kommentare 22

  • Michael Gillich 21. Oktober 2004, 20:46

    @ Norbert:
    Dankeschön!
    Ja, einmal das und dass die blaue Farbe zur Komposition passte!
    lg MIKE
  • n o r B Ä R t 21. Oktober 2004, 12:09

    @Mike
    Du meinst das man diese noch lesen konnte ?
    Norbert
  • Michael Gillich 20. Oktober 2004, 22:15

    @ Michael und Norbert:
    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!
    @ Norbert:
    Nein, mit der Zahl hat es in Bezug auf die Aufnahme keine besondere Bewandnis, nur dass diese Zahl gut aussah ;)
    lg MIKE
  • n o r B Ä R t 20. Oktober 2004, 12:32

    Eine trauriges Kapitel der Geschichte !
    Hast du die Nummer 04 absichtlich genommen ?
    In Korea, habe ich mal gehört, soll diese Zahl Unglück bedeuten.

    LG Norbert
  • Michael Kulikowski 20. Oktober 2004, 10:19

    traurig und nachdenklich stimmend...
    dem inhalt zum trotz eine sehr schöne aufnahme...

    gruss,
    michael
  • Michael Gillich 18. Oktober 2004, 22:46

    @ Sada:
    Dankeschön!
    Leider ist es die Realität!
    lg MIKE
  • Michael Gillich 11. Oktober 2004, 21:36

    @ Gabriele, Herbert, Armin, Andrea + Chris, Eva Lea und Christian:
    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!
    @ Herbert:
    Wie wahr - leider ;(
    @ Armin:
    Man wird es nie vergessen!
    Jeder Kambodscha-Reisende sollte einmal einen solchen Ort gesehen haben, um zu verstehen, was geschah!
    @ Christian:
    Wie meinst Du das?
    Es handelt sich um eine Aussenmauer.
    lg MIKE
  • Christian Fürst 11. Oktober 2004, 8:46

    irgendwie erkennt man an dem Bild keinen Raum.
  • Andrea . Chris H. 11. Oktober 2004, 6:56

    Bild und Text sind im Zusammenhang betrachtet sehr ergreifend.
    LG, Andrea
  • Herbert Rulf 10. Oktober 2004, 23:30

    Erschütternd in seiner Aussage. Die Frage, warum niemand etwas unternahm, stellt sich nicht nur in Kambodscha.
    Gruss, Herbert
  • Michael Gillich 10. Oktober 2004, 20:24

    @ Sylvia:
    Vielen Dank Für Deinen Kommentar!
    Wenn man dort steht, fühlt man sich zuerst zutiefst betroffen, wird sehr ruhig und nachdenklich!
    Wie konnte das geschehen und warum unternahm niemand etwas dagegen?
    lg MIKE
  • Sylvia M. 10. Oktober 2004, 20:13

    Der Wunsch Augenblicke, Pflanzen, Gebäude, Landschaften...........einzufangen und mit nach Hause zu nehem, ist in seiner Intensität rätselhaft.
    Mir scheint es tief in der Evolution des Menschen verwurzelt. Bestimmte Ausschnitte des Lebens, der Landschaft.... die einem besonders berühren möchte man festhalten, aus welchen Gründen auch immer.
    So betrachtet können Fotos auch als Anklage oder Schrei dienen.
    Dein Foto berührt mich sehr.
    Der Text noch mehr.
    LG Sylvia



  • Michael Gillich 10. Oktober 2004, 19:11

    @ Kees:
    Dankeschön!
    lg MIKE
  • Kees Koomans 10. Oktober 2004, 19:05

    Ein sehr eindrucksvolles Bild, Kompliment. Text ist wirklich beeindruckend.
    LG. Kees.
  • Michael Gillich 10. Oktober 2004, 18:55

    @ Jürgen,Roland und Dieter:
    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!
    @ Roland:
    Diese "Regale" die Du siehst, sind die Sprossen in einer Türe, oder auch Fensterläden, wie man sie überall in Südostasien sieht. Bei dieser hier fehlen einfach schon einige. Durch den Beschnitt erscheint wohl Dein Eindruck eines Regals ;)
    lg MIKE