Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

smartjogger


Pro Mitglied, NRW

...taufte sie HIBIS-KUS

Halb verwaist stand eine Blume
einfach so, an einem Baum
ich fand sie dort unter der Hecke
nahm sie mit, sie war eine Traum.

Zuerst gab ich ihr etwas Wasser
prächtig hob sie dann den Kopf
erst dachte ich, sie würde blasser
tauschte schnell noch mal den Topf.

Ein wenig Erde, frisch vom Feld
reicht ich auch noch mit dazu,
band sie ein in meine Welt,
Ruhe, fand sie dann im Nu.

Ich versprach ihr, sie zu schützen,
gab ihr Hoffnung, macht ihr Mut,
ich spürte, meiner leisen Stimme,
traute sie ~ sie tat ihr gut.

Täglich sprach ich nun zu ihr,
etwas später schenkt sie mir,
reichlich Blüten jeden Tag,
oh’ sie zeigt, dass sie mich mag.

Taufte sie nach einem Kuss
halt auf den Namen, Hibis-Kus.

(Rudolf von Bingen)


Kommentare 73