Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
734 21

De Kludi


Free Mitglied, Plettenberg

* Tarsus *

Der Tarsus ist der als Fuß bezeichnete distale Abschnitt des Beines der Gliederfüßer. Besonders bei den Insekten besteht der Tarsus aus mehreren Gliedern (maximal fünf), die besondere Bedeutung als Erkennungs- und Bestimmungsmerkmal haben. Das erste Fußglied heißt Fersenglied (Metatarsus), das letzte Fußglied (Prätarsus) wird häufig als Klauenglied oder Krallenglied bezeichnet, da sich an diesem eine, zwei oder drei Krallen (auch Klauen) befinden,
Diese Krallen gehören zu einer unserer Vogelspinnen.......

Kommentare 21

  • Martina Sch. 11. September 2010, 9:20

    Was macht dein Samtpfötchen damit?
    Sind die Krallen nur zum Beute festhalten, oder mehr zum Klettern, oder für beides da?
    lg m.
  • Rico Wittek 9. September 2010, 6:12


    Moin Gudrun,

    also dann doch auch zum Klettern, dacht ich mir's doch :-))

    Lieben Dank fü deine Antwort :-)

    LG sendet
    Rico
  • De Kludi 8. September 2010, 23:43

    @ Rico

    An den Beinen(an dem Tarsus) sitzen zwei Krallen, die ähnlich wie bei Katzen eingezogen und ausgefahren werden können. Die Krallen erleichtern das Klettern auf rauen Oberflächen und dienen zum Festhalten der Beute.
  • Isus 8. September 2010, 18:46

    Nee nee, Kludi, der Tom ist nicht der einzige, ich finde Deine kleinen Komplett-Lehrgänge und Links auch immer sehr interessant ... Danke, daß Du Dir immer so viel Mühe damit für uns alle machst ... LG Susi
  • Rico Wittek 8. September 2010, 15:05


    Sehr informativ und mal wieder lehrreich, weswegen ich eure Macros gerade von euren Spinnen sehr mag.
    Ich stelle mir aber eine Frage, welche Bedeutung haben die Krallen bei Vogelspinnen? Bei Netzbauenden Spinnen machen sie Sinn, da sich sich damit an den Netzen festhalten können und so nicht abstürzen. Aber die meisten Vogelspinnen bauen ja keine Netze und zum Fangen und Halten von Beute haben sie ja ihre Fangklauen. Oder kommen beim Jagen diese Klauen zum Einsatz und dienen diese beim Graben von Höhlen?

    LG sendet
    Rico

    Eure Spinnen sind immer wieder faszinierend!
  • Inge-Lore Hebbel 8. September 2010, 12:12

    Tarsus, ähnelt so ein wenig dem Ursus. Rein verbal.
    Und der hat auch Krallen. *g*
    VG I.-L.
  • erica conzett ec 8. September 2010, 9:17

    deine super super super makros sind sehr lehrreich
    danke dafür
    ric
  • Conny Wermke 8. September 2010, 7:59

    Stark..dass Spinnen Krallen haben, wußte ich noch nicht.

    LG Conny
  • Anke Barke 8. September 2010, 6:52

    Sehr beeindruckend, das sieht wirklich gefährlich aus. Würde auch ein tolles Bildrätsel abgeben :-))) Liebe Grüße ANKE
  • Silvia Schattner 8. September 2010, 4:39

    Das mal so aus der Nähe zu sehen auf einem Foto ist schon faszinierend!
    LG Silvia
  • Guido Gabriel 8. September 2010, 1:50

    Die Anzahl der Tarsenglieder möchte ich mal noch toppen: Bei einigen speziellen Weberknechtarten (vor allem Phalangiidae-Leiobuninae) besteht Metatarsus und Tarsus aus über 100 Einzelgliedern.

    LG Guido
  • Makrofotograf 8. September 2010, 0:48

    Klasse!!
    Für einen Fotoaparat ist das schon sehr nah dran! ;-)
    LG Klaus
  • Daniela Boehm 8. September 2010, 0:36

    Extrem interessant.LGDani
  • Marguerite L. 8. September 2010, 0:16

    Super Makro und gute Beschreibung,
    die Krallen sind wirklich beachtlich ;-))
    Grüessli Marguerite
  • limited edition 7. September 2010, 23:52


    solange es die Patschfüßchen sind... :)

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 734
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz