Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
948 0

Christof Abt


Basic Mitglied, Wurmlingen

Tabakdreherin

Hallo,
nachdem man in der großen Tabakfabriken Kubas meist keine Bilder mehr machen darf, bleiben einem nur noch die einfachen Manufakturen in der Provinz. Dieses Foto entstand in Trinidad und damit ist sicher auch der Mythos widerlegt, dass Zigarren auf den Schenkeln gerollt werden. Die Arbeit wird an speziellen Tischen erledigt. Nach dem Rollen werden die Zigarren etwas gepresst und danach verklebt. Dabei wird bei den teuren Marken Baumharz verwendet. Eine gute Zigarre ist ein reines Naturprodukt. Die Herstellung auf Kuba hat sich sicher seit Jahrhunderten kaum geändert. In einer Fabrik wie Partágas produzieren 800 Arbeiter ca. 30000 Zigarren am Tag.
Gruß von Christof, dem Nichtraucher

Kommentare 0