Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
508 8

Ulrich Rüth


Free Mitglied, Erlangen

Symmetrie

Blick vom Ehrenhof aus auf das Kesselhaus der Zeche Zollverein, Essen, heute Red Dot Design Museum. Rechts die Elektrowerkstatt, links die Zentralwerkstatt. Die gesamte Anlage ist symmetrisch angelegt und vom Bauhausstil beeinflusst. Die Lampen am Weg nehmen nach hinten an Größe sogar ab, um den Eindruck der Tiefe zu verstärken. Auch die Bauweise war seinerzeit revolutionär. Man hat einen Bodenplatte gegossen, dann die Maschinenvorrichtungen angebracht, danach erst die Wandelemente eingesetzt. Jedes Wandelement ist ca. 2m hoch. Die Ziegelsteine sind lediglich Wetterschutz, die Statik wird von der Stahlkonstruktion übernommen. Die Mauern sind nur 11cm dick, an wirtschaftliches Heizen war also nicht zu denken, aber wer brauchte das damals schon?

Auf Hochglanz
Auf Hochglanz
Ulrich Rüth

Kommentare 8

  • Irene Hufnagel 11. April 2005, 0:55

    Hallo Ulrich,
    Du hast hier genau die Aufnahme geschafft, die ich vor drei Wochen vergeblich in Essen versucht habe. Es wurde immer total unscharf...
    LG Irene
    Kokerei Zollverein (Essen)
    Kokerei Zollverein (Essen)
    Irene Hufnagel
  • Ulrich Rüth 31. März 2005, 7:56

    @Ela, OK, das überzeugt mich. Gemessen hab ich nämlich nicht. Dann muss ich wirklich mal das mit dem Entzerren probieren.

    Gruß
    Ulrich
  • Ela Ge 31. März 2005, 0:30

    ulrich, es is in der tat nicht symmetrisch, ich denk du bist nicht genau in der mitte gestanden ...... der mittlere turm is um 2mm weiter rechts und 2mm sind so gesehen schon ganz schön viel und dadurch werden die winkel der beiden 'fliehenden' gebäude auch verschieden: links 132° und auf der rechten seite 134° ....... oder ........... du hast die kamera nicht wirklich || zu den vorderfronten dieser gebäude gehalten ....
    abgesehen davon eine gute arbeit, nur will ich einfach marc recht geben

    eleonora
  • Ulrich Rüth 30. März 2005, 11:34

    @Marc, ich kann ehrlich gesagt keine Unsymmetrie erkennen, außer des Schildes natürlich und der Menschen. Ich glaube, da hätte sogar ein Entzerren nicht viel geändert. Aber ich probiers mal.
  • Bernhard Weichel 30. März 2005, 9:41

    gut gewählte Perspektive. Gefällt mir, das Bild.
    -b
  • MA RC 29. März 2005, 21:08

    Hallo Ulrich
    Nach langem Betrachten dieses Bildes bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich symmetrisch ist.
    Der Photoshop hat eine Funktion namens "Entzerren". Ich glaube, dies wäre die Lösung gewesen.
    Interessant ist aber das Bild allemal......auch wenn es mit dem Titel nicht ganz korreliert.
    Beste Grüsse
    Marc
  • Simon Ebel 29. März 2005, 19:28

    Find ich ein sehr interessantes Bild und der Titel passt
    perfekt! Gute Idee.
    Uebrigens: Das mit dem Freistellen kann ich nicht so einfach erklären, aber ich empfehle Dir folgendes Buch:
    Photoshop CS für digitale Fotografie von Scott Kelby
    ISBN 3-8273-2135-2 (Euro 49,95)
    In diesem Buch ist das professionelle Freistellen ab S.158 erklärt (Schritt für Schritt) Da kannst Du sogar ein paar Carlsberg trinken und kommst immer noch nach ;-) hehehehehe
    Gruss aus der CH
    Simon
  • Manfred Lang 29. März 2005, 16:27

    Sehr gut gemacht! Die Personen, die diese Symmetrie "vermenschlichen", verleihen dem Bild das Besondere!
    Herzliche Grüße
    Manfred