Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
[ surreal city XII: gulf war 3 (preview) ]

[ surreal city XII: gulf war 3 (preview) ]

956 13

Uwe Thon


Pro Mitglied, Kassel

[ surreal city XII: gulf war 3 (preview) ]

new york hat an vielen stellen den alten ddr-charme bewahrt.
würde auf diesem bild stehen: von der udssr lernen, heisst siegen lernen, und vorne würden noch ein paar trabbis stehen.. . . .
:-)))))))

weiter geht´s:

[ surreal city XI: bitter future ]
[ surreal city XI: bitter future ]
Uwe Thon

Kommentare 13

  • VolkeR.™ 4. April 2010, 21:32

    Würde sagen, auf dem Foto ist das größte Arschloch der Welt zu sehen!
  • marie-antoinettesgiraffenhals 27. März 2010, 11:24

    dieser/hinterhausblick/erinnert/sehr/an/berlin.
    abgesehen/von/den/feuerleitern.
    und/dem/nuklearen/feuerkopf.
  • Uwe Thon 25. März 2010, 21:15

    lieber panther, gerade als hinterwäldler kam mir nyc wie die ddr in bunt vor, als weltbürger wäre ich eher auf den gedanken gekommen im hinterwald zu sein.
    ein land, das sich als weltmacht sieht, fantastilliarden für krieg und rüstung ausgibt und die meinungsführerschaft an sich reisst, sollte vielleicht auch mal 3,50 in seine infrastruktur investieren.
    aber leider hat in diesem tollen "vom-tellerwäscher-zum-millonär" land das allgemeinwohl keinen stellenwert mehr, quasi der gleiche zustand könnte in deutschland nach 50 jahren fdp-regierung erreicht werden, jeder ist seines glückes schmidt und scheiss auf die anderen. insofern hinkt der ddr vergleich natürlich ein wenig, weil hier keiner sein glück selbst schmieden konnte, aber die konsequenzen sahen ähnlich aus.
    ich weiss nicht, wann du zuletzt in ny warst, aber es ist maximal noch ein *rotten apple*.
  • Stuhlbein 25. März 2010, 14:15

    der gedanke , the apple könnte
    den alten ddr-charme bewahren oder besessen habe , kommt mir doch recht hinterwäldlerisch vor.
  • Dieter Hirschberg 25. März 2010, 11:02

    Da irritieren doch aber die Feuerleitern. Es wurde doch eher dafür gesorgt, daß ein Fluchtgedanke in keinster Weise assoziiert wurde ! Das Plakat trifft künftige, eher mittelfristige Sorgen auf den Punkt.
    Nachher sind wir dann schlauer.... und rufen nach Verhandlungen die "nie" stattgefunden haben. Ach, ich verlier' mich da.
    Ein Wachmacher !

    Gruß
    Dieter
  • Schattengraefin 25. März 2010, 10:52

    Meine Güte ... ich hab einen richtigen Schreck bekommen!
    Unterschied zu früher: Die Sowjetunion hab ich mehr oder minder belächelt - über ihn da kann ich längst nicht mehr lachen .....
  • Frau Bau 25. März 2010, 8:38

    ha ! ich stimme auch zu... auf den gedanken bin ich noch gar nicht gekommen, aber es ist tatsaechlich so... vielleicht hat mir new york so gut gefallen weil ich vor 9/11 da war?
  • Björn Bouvier 25. März 2010, 4:36

    Die Botschaft auf dem Plakat ist auch DDR-ähnlich, weil sie sich gegen den Feind richtet, obwohl er ein anderer ist, als dort und damals.
    Alles Gute von Björn in Västerås, Schweden!!!
  • Heidi Roloff 25. März 2010, 1:04

    Das mit dem DDR-Charme unterschreibe ich bedingungslos. Das Foto ist gut !!!
    LG Heidi
  • Lichtbilder - Holger Sauer 24. März 2010, 22:26

    ach ja...: dein titel ist heavy!!
  • Lichtbilder - Holger Sauer 24. März 2010, 22:26

    ääähh.. der spruch ging: von der sowjetunion lernen heisst...
    naja...ist ja das gleiche...

    dein vergleich läßt mich schmunzeln...!!
    solche bilder liebe ich!!
  • DerMueller 24. März 2010, 22:11

    ....

    Albert
  • m.bee 24. März 2010, 22:09

    du hast verdammt recht!
    krasse Serie ****

    m*

Informationen

Sektion
Ordner NYC
Klicks 956
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten