Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.924 4

Josh von Staudach


Free Mitglied, Stuttgart

Kommentare 4

  • Lets Fets 30. Oktober 2010, 3:53

  • Josh von Staudach 13. Oktober 2004, 1:58

    @ Oliver: naja, stell dir vor, das Hochhaus-Dach wäre nicht mit drauf (so wie beim 50 mm), dann fehlt ein grafisches Element im Bild. Wenn ich andere Panos anschaue, dann werden oft diese stark verzerrenden Linien und Flächen als Gestaltungselement verwendet. Das hab ich hier auch versucht. Auch dadurch, dass ich mich nicht genau mittig aufs Dach gestellt habe. So entsteht finde ich noch mehr Tiefe und Weite in dem Bild, weil das Auge auch in der Nähe noch was betrachten kann. Abgesehen davon ginge es von diesem Standort aus eben auch nicht, ohne das Dach zu fotografieren. Aber nachdem es das Hochhaus ist, in dem ich wohne, werde ich immer mal wieder noch ein Pano probieren... Doch diese irren Wolkenformationen wird es wohl so schnell nicht mehr geben... ;-)
  • Oliver Opper 10. Oktober 2004, 23:34

    Das 50mm gefällt mir eigentlich am besten, da sieht man richtig was. Bei dem 15mm stört geringfügig das Hochhausdach (eher nur im Bild, im mov passte es noch ganz gut) dafür lockert hier dein Fotografenschatten das ganze etwas auf, was ja auch nicht schlecht ist :-)

    Gruß Oliver
  • Josh von Staudach 10. Oktober 2004, 15:16

    nene, meine Hand ist an der Kamera am Auslöser... ;-))

    Das Bild ist mit einem 15 mm Weitwinkel entstanden, habe dann noch mit 35 und 50 mm fotografiert, doch die werden viel zu breit. Als Quicktime sind sie aber wieder interessant, weil man viel mehr Details erkennt...

    Zum Vergleich:
    > http://www.circulus.de/s21-15mm.mov
    > http://www.circulus.de/s21-35mm.mov
    > http://www.circulus.de/s21-50mm.mov