73.886 190

Blula


Premium (Basic)

Stromlinien-Bus

Das ist ein HKB Clubbus (Bj. 1956)
der Harmening - Karosseriefabrik KG, Bückeburg

MotorTyp: Henschel 517 D 4
Zylinder: 4-Zylinder in Reihe stehend
Leistung: 63 kW (85 PS)
Hubraum: 4.084 ccm
Höchstgeschwindigkeit: ca. 95 km/h
Sitzplätze: 24 + Fahrer

Die Firma Hermann Harmening war ein Karoosseriebauunternehmen, das 1879 in Bückeburg gegründet wurde.
Zu Beginn wurden Kutschen gebaut, unter anderem für das Fürstenhaus Schaumburg-Lippe. Nach dem Ersten Weltkrieg stellte man zunächst landwirtschaftliche Fahrzeuge her. Ab 1926 entwickelte sich die Fertigung von Aufbauten für Omnibusse, was dann zum Schwerpunkt der Firma wurde. Die Fahrgestelle kamen bis zur Zeit des Zweiten Weltkriegs überwiegend von der VOMAG.
1951 begann man mit der Fertigung von Anhängern und Spezialaufbauten. Omnibusse wurden zunächst auf Fahrgestellen von Ford, aber auch von anderen Herstellern angeboten. 1955 wurde unter dem Namen „HKB Clubbus“ der erste eigenständig entwickelte Omnibus vorgestellt, ein 24-sitziger stromlinienförmiger Reisebus in Gitterkonstruktion. Den Antrieb besorgte ein Henschel-Dieselmotor mit 85 PS. Obwohl nur in kleinen Stückzahlen gefertigt wurde, gab er einer ganzen Omnibusgattung den Namen, dem Clubbus. (aus wikipedia)
**
Dieser seltene Bus wurde von einer schwedischen Schule in 15jähriger Arbeit neu aufgebaut. Eine Bilddokumentation vom Fundort (1996) und Bergung des stark lädierten Omnibusses bis zur Fertigstellung (2010) zeugt von der unermesslichen Arbeit dieses Arbeitsprojekts.
Der Bus wurde damals 1969 wegen eines Defektes auf einem Schrottplatz abgestellt, um dann 27 Jahre später (1996) von einem Lehrer entdeckt zu werden, der mit seiner Abschlussklasse enthusiastisch ans Werk ging, um für die Abschlussfahrt ein geeignetes Transportmittel zur Verfügung zu haben; denn es stellte sich heraus, dass lediglich ein defekter Bremsschlauch als Ursache für den "Bus-Tod" verantwortlich war - die vielen Jahre auf dem Schrottplatz allerdings haben ihre Spuren hinterlassen, sodass ein kompletter Neuaufbau angesagt war.
entnommen aus
https://www.motor-talk.de/blogs/retro-classics-stuttgart/besuch-bei-der-retro-classics-stuttgart-2012-lkw-busse-traktoren-dampfkraftwagen-feuerwehrauto-t3862193.html

ein junger Spund....
ein junger Spund....
Blula

Kommentare 193

  • bujaehrling 10. Juni 2021, 18:38

    Diese Rückansicht ist wunderbar. Toll auch die mit diesem Fahrzeug verbundene Geschichte. Danke für´s Zeigen und die Beschreibung.
    VG Burkhard
  • Frank G. P. Selbmann 2. Juni 2021, 6:16

    die oldtimer-rallyes bieten eine wunderbare gelegenheit - nicht nur für uns fotografen - die 'gute alte zeit' wiederzubeleben, liebe ursula.  deine hintergrundinfos zum herrlichen clubbus aus bückeburg finde ich spannend. interessanterweise reichen für viele autofahrer heute 130km/h als höchstgeschwindigkeit nicht aus. :-)
    liebe grüße aus nordhessen
    • Blula 2. Juni 2021, 7:52

      Danke Frank, und ja, für mich war dieser Bus ob seines schönen Hinterteils beinah der Star unter den Bussen an diesem Rallye-Wochenende :-))
      LG Ursula
  • Egbert14 5. Mai 2021, 16:46

    ...sehr schön gezeigt, den tollen Oldtimerbus!
    SG, Robert
  • Margret u. Stephan 21. April 2021, 15:49

    Schön zu lesen, dass dieser tolle Stromlinien-Bus wieder aufleben durfte - ein wirkliches Schmuckstück.
    Vielleicht entspricht er ja nicht mehr den technischen Bedingungen, aber die Form und die Farben sind wahrlich ein Hingucker...
    Liebe Grüße,
    Margret
  • Weltenflanuer 30. Dezember 2020, 20:00

    Herrlich geschwungene Linie, die im S-Klasse Mercedes damals konsequent mit der Haifischflosse zitiert wurden
    lg mw
  • Thomas Heinick 31. Oktober 2020, 10:21

    Nostalgie und Design vom feinsten - es ist schön dass der Bus wieder zum Leben erweckt wurde. Du zeigst ein klasse Foto von diesem Schmuckstück.
    Herzliche Wochenendgrüße
    Thomas
  • Rucksacktourist 22. Oktober 2020, 10:24

    Da hatte die Karosseriefabrik in Bückeburg ein wenig US Straßenkreuzer Design in den Busbau gebracht.Irgendwie schade, dass sich das Heckflossendesign nicht durchgesetzt hat......LG   Gerd
    • Blula 31. Oktober 2020, 6:23

      Ach ja, vielleicht kommt ja alles wieder, so wie in der Mode auch ;-))
      Danke, Gerd, und LG Ursula
  • Bea Herzberg 18. September 2020, 19:31

    Der Bus sieht ja klasse aus - bestens von Dir präsentiert!
    LG Bea
  • fotowabo 28. August 2020, 14:32

    Ein flotter, gut gepflegter Oldtimer mit feiner Panorama-Verglasung. Top-Foto, Ursula !
    Ich wünsche Dir ein erfreuliches Wochenende.
    Liebe Grüße, Walter.
  • Naturella 20. August 2020, 19:41

    Fantastisch! Beste Grüße Naturella
  • Valery 15. August 2020, 13:17

    Toller Bus!
  • Herbert Rulf 14. August 2020, 22:45

    Dein Interesse an alten Autos kannte ich ja schon, jetzt sind also die alten Busse dran. Ein feines edles Exemplar hast du hier gefunden.
    LG, Herbert
    • Blula 15. August 2020, 6:23

      Ja, das ist schon ein ganz besonderes Event, das hier alle 4 Jahre stattfindet, nur eben in diesem Jahr nicht. Ich hatte mich schon so sehr darauf gefreut :-((
      LG Ursula
  • Eifellive 14. August 2020, 12:38

    Ein toller alter Bus, dieses Modell habe ich noch nie gesehen.
    LG
    Ingrid
  • Georg Klingsiek 13. August 2020, 9:41

    Wo findest Du bloß immer diese wunderbaren Oldtimer? Es ist ja unglaublich, was da noch so rumfährt! ;-)
    LG Georg
  • Horst Kropf 12. August 2020, 11:07

    Ich bin begeistert von Deiner Präsentation dieses
    herrlichen Verkehrsmittels aus der Mitte des
    letzten Jahrhunderts!
    Der Blick auf das eindrucksvolle "Hinterteil",
    aber auch der informative Begleittext bietet
    eine Fülle von Details, die mich an meine
    Kindheit erinnern, als diese charaktervollen
    Fahrzeuge erschaffen wurden...
    Danke für Deine gelungene Arbeit!!!
    Gruß Horst.
    • Blula 14. August 2020, 13:37

      Vielen Dank, Horst, ich freue mich sehr über Deinen netten Kommentar. Und was den informativen Begleittext angeht, da habe ich nach diesem Oldtimerbustreffen auch erstmal ordentlich recherchieren "müssen". Es hat mich schließlich selbst interessiert und hat mir deshalb Freude gemacht.
      LG Ursula