Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Streets of India 7 - Werbung ist die halbe Miete

Streets of India 7 - Werbung ist die halbe Miete

414 11

Uli Ka


Basic Mitglied, Landau

Streets of India 7 - Werbung ist die halbe Miete

Indien hat bestimmt zehn Millionen solcher Geschäfte. Aber nicht alle bemühen sich so um die Werbung.
VG Uli

Streets of India 6 - alles verkehrt
Streets of India 6 - alles verkehrt
Uli Ka

Kommentare 11

  • Frank Dpunkt 3. Dezember 2011, 11:57

    Sehr dokumentarisch.
  • Uli Ka 30. November 2011, 10:32

    Ja, @y-oo-m, NY und Indien vergleichen ist nicht ganz einfach, geb ich zu. Und auch in Indien gibt es Glitzerfassaden, die Verhältnisse insgesamt sind aber eher umgekehrt.
    Mit dem Bild wollte ich keineswegs "Armut" zeigen, die sieht dort wirklich anders aus. Das hier sind ganz durchschnittliche Lebensverhältnisse in einer kleinen Stadt, und arm oder reich ist man vor allem im Vergleich zu den Menschen in der direkten Umgebung. (Die wirklich Reichen in Indien hab ich auch nicht fotografiert.)
  • y-oo-m- 30. November 2011, 9:04

    @Uli,
    also NY hat da auch extreme Abgründe in Sachen Armut, die wir in Europa so noch nicht kennen. Ich hab da immer etwas zurückgezuckt und hab keine Fotos gemacht......einmal fand ich morgens einen auf der 5th AV, der in einer Nische zwischen zwei Wolkenkratzern (ca. 1 x 2 m) sein Nachlager aufgeschlagen hatte. Nur ist der Kontrast dort sehr pervers, auf der 5th AV gibt es die teuersten Geschäfte der Welt.......also so glänzen wie auf meinen Bildern tut da wahrlich nicht an allen Ecken.....
    Gruss y-oo-m
  • Uli Ka 29. November 2011, 23:22

    schönen Dank für eure Kommentare!
    @frank,@Jutta - ich krieg selbst Fernweh, wenn ich mir meine Indienbilder (2010) anschau und das eine oder andere überarbeite und hochlade. Ich treib mich keineswegs dauernd dort rum, würde ich aber allerdings gerne. Ich streu halt immer mal wieder eins hier unter, damit ich den Verdacht auf einen mir eigenen Stil widerlege ;)
    @y-oo-m - genau das ist es, was mich dort so fasziniert hat: bei aller Armut funzt es immer irgendwie. "Nicht ist unmöööglich" passt vielmehr nach Indien als sonstwo hin. (und es ist so völlig anders als NY)

    VG Uli
  • Osate 29. November 2011, 20:59

    Ein famoser Kontras und fantastische Szenerie...
    LG Osate
  • Hera K. 29. November 2011, 19:34

    Uli, wo treibst du dich rum....gut gesehen, die Werbung und den Laden.
    Lg Jutta
  • y-oo-m- 29. November 2011, 18:07

    könnte doch auch sein, dass der laden zwei etagen hat. oben ist ein waschsalon und unter halt....frag mich nicht....
    das geile an dem bild ist eben, dass das bei uns ein lost place aller erster sorte wäre und in indien lebt und verkauft man dort.
    sehr schön ist auch die gemauerte theke, die nicht mal im verbund aufeinander gelegt ist..........es ist alles so herrlich improvisiert und es funzt doch irgendwie ;-)
    ich find es klasse das bild.
    gruss aus muc
    y-oo-m
  • nuengsongsam 29. November 2011, 16:57

    Weit und breit weder Camel- noch Marlboro-Mann.
    Four Square wirbt halt dezent für seine Räucherwaren.

    Sehenswerte Provisorien-Szenerie.
  • Physiater 29. November 2011, 13:35

    verkauft der auch Ziegelsteine und Gleisschotter?
    very strange!
  • fmph 29. November 2011, 11:49

    ein street das mich anspricht: farben und szene sind toll. ich kriege bei solch fremdländischer atmosphäre, wie du sie hier sehr schön eingefangen hast, immer fernweh. schön, dass die alte dame oben drüber lugt. lg frank
  • noerk 29. November 2011, 10:27

    Geschäftsaufbau...

Informationen

Sektion
Ordner Streets of India
Views 414
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D60
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 18.0 mm
ISO 400