Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Strassenküche - Krankheitsquelle

Strassenküche - Krankheitsquelle

361 2

JOchen G.


Pro Mitglied, Bremen

Strassenküche - Krankheitsquelle

Diese "nette Strassenküche" ist Standard für viele Menschen in Westafrika. Nur wer es sich leisten kann speist auf Reisen besser.
Gekocht und verzehrt wird am Strassenrand. Das Geschirr wird gewaschen mit dem gleichen, bereits benutzten Wasser, das die nebenan gelegene Reifenwerkstatt zum Reifenwaschen benutzt. Es gibt eben kaum Wasser und man muss es weit herbeischleppen. Und tragen müssen es die Frauen!! Wasser zum Kochen und zum Abwaschen wurde aus dem gleichen aufgeschnittenen Lastwagenreifen genommen, in dem sich das Wasser zum Prüfen der Dichtigkeit der dreckigen Reifen befand.
Es gab Bohnen und Fufu (zerstoßene Yamswurzel).
Am gleichen Strassenrand wird auch ein Teil der Nothdurft befriedigt und auch Ziegen stecken mal eben den Kopf in den Topf, um vom Essen zu Naschen.
Die Rate der Infektionskrankheiten ist daher neben der Malaria das Hauptproblem für die Bevölkerung.

OH PARDON: Ich hab das Bild nicht vor dem Upload verkleinert: Nun hat die automatische Umwandlung gnadenlos eine Unschärfe erzeugt.

Kommentare 2

  • JOchen G. 4. März 2003, 20:14

    Ja, aber die Erreichen selten die Provinzen.
    LG
    JOchen
  • Michael Gillich 4. März 2003, 19:19

    Ohne Erkläurung ein "Bild von der Strasse"; so ist es eine starke Einsicht, in das, was man sonst nicht sehen würde...gibt es Aufklärungskampagnen oder ähnliches?
    lg MIKE

Informationen

Sektion
Views 361
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz