661 0

Bernd Hohnstock


Premium (Complete), Viersen / NRW

Strandgut ....

Es handelt sich zumeist um schwimmfähige Gegenstände, die von einem verunglückten Schiff stammen, von Bord eines Schiffes gespült worden sind oder an einem anderen Küstenabschnitt abgetragen worden sind und dann als Treibgut an den Strand gelangt sind.

Dabei wird unterschieden zwischen

Strandgut im engeren Sinn, den bei einer Seenot geborgenen Gegenständen;
Seeauswurf, Gegenständen, welche außer dem Fall einer Seenot von der See auf den Strand geworfen werden;
Strandtrift (strandtriftigem Gut), Gegenständen, die von der See gegen den Strand getrieben und vom Strand aus geborgen wurden;
Wrackgut, versunkenen Schiffstrümmern oder sonstigen Gegenständen, die vom Meeresgrund heraufgebracht sind.
Eigentumsverhältnisse beim Fund von Strandgut regelte in Deutschland früher das Strandrecht (auch Strandungsordnung genannt). Sachwalter des Strandgutes waren die Strandvögte.

Veranstaltungshinweis :

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Ordner Lieblingsfotos
Views 661
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 350D DIGITAL
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/160
Brennweite ---
ISO 100