Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Strahlend blaue Augen ...

Strahlend blaue Augen ...

889 20

Christap


World Mitglied, Karben

Strahlend blaue Augen ...

... hatte dieser weiße (!) Nandu-Mann im Tierpark Maropaque auf La Palma.
Durch sein auffälliges Gefieder würde er in freier Wildbahn nicht lange überleben !

Der Nandu ist der kleinere Verwandte des Straußes und seine eigentliche Heimat ist Südamerika.
Beim Nandu tragen die Männchen nicht so eine auffällige "Tracht" wie beim Strauß.
Nur eine schwarze Halszeichnung lässt die Männer als solche erkennen;
denn während beim Strauß beide Eltern die Jungen aufziehen,
übernimmt bei den Nandus Brut und Jungenaufzucht ausschließlich der Vater.
Dazu legt er am Boden eine Nistmulde an und erwartet, dass ihm mehrere Weibchen ihre Eier hinein legen.
So erklärt sich auch die normalerweise dunkelgraue Farbe seiner Federn;
wenn er geduckt am Boden liegt, ist er durch das „melierte“ Gefieder sehr gut getarnt.
Falls Interesse besteht, noch mehr über Nandus nachzulesen: http://www.markuskappeler.ch/tex/texs/nandu.html

Panasonic DMC-FZ 30, Mai 2006

Kommentare 20

  • Erika Basel 14. November 2006, 17:18

    der schaut aber schön wuschelig aus und dann die schönen blauen augen. so einen habe ich auch noch nie gesehn, war auch noch nicht oft in tierparks, da ich früher selber hunde hatte und die man nicht mitnehmen durfte und ohne meine hunde ging nichts. lg erika
  • Tho Mas 14. November 2006, 16:03

    O.K. unter diesen verschärften Bedingungen, muss ich Deine Geduld mit diesem Nandu loben!
    Und das er schönere Augen hat, na ja darüber bin ich schon hinweg..............hab dafür einen größeren Mund.......:)))))))

    Gruß
    Thomas
  • Christap 14. November 2006, 15:41

    @Thomas, die Nandus sind in diesem Tierpark in einem (gegen Sonne?) überdachten Gehege untergebracht, in dem es relativ dunkel ist. Mit der Sonne konnte ich also nicht "spielen". Dieses blauäugige, weiße Biest war dauernd in Bewegung, stolzierte aufgeplustert im Gehege herum und biss bei jedem Näherkommen nach mir (Absperrung waren nur zwei dicke Balken). Ich hab' ca. 30 Bilder gemacht, von denen bis auf 4 Bilder alle in den "virtuellen Papierkorb" gewandert sind *grrrr*
    Ich hab' ganz schön "gekämpft", aber besser hab' ich's nicht geschafft *seufz*
    Aber es ist schön, dass du wenigstens zugibst, dass du auf die Augen neidisch bist !! *kicher*
    LG Christa
  • Josef Schließmann 14. November 2006, 15:39

    Wunderschöner Vogel in Weiß toll abgelichtet.

    LG Josef
  • Josef Schmidbauer 14. November 2006, 15:10

    Christa - eine sehr schöne Aufnahme in ausgewogener Schärfe !
    LG Josef
  • Tho Mas 14. November 2006, 14:01

    Wie jetzt, auf La Palma scheint keine Sonne? Schade, denn Sonnenlicht hätte die Kontraste erhöht und der HG hätte sich schön abgedunkelt und dieses Blauäugige Ding hätte schön im Rampenlicht gestanden......na ja zumindest Theoretisch!
    Eine offenere Blende hätte auch Abhilfe schaffen können!
    Sorry, das ich immer was Negatives schreibe, dabei ist Dir hier doch ein tolles Tierporträt gelungen!!!
    Na, ja, bin halt ein bisschen Sauer, da er schönere blaue Augen hat als ich.......:-)))))))))

    Gruß
    Thomas
  • Jo Kurz 14. November 2006, 0:04

    der sieht aber besonders flauschig aus... :-)
    gar nicht so einfach, das weisse gefieder so gut strukturiert abzulichten. ist dir aber bestens gelungen!
    gruss jo
  • Dagmar Gernt 13. November 2006, 23:36

    Tolle Zeichnung im Gefieder.
    LG
  • Evelyne E. 13. November 2006, 21:44

    Wow, der hat ja ganz schön viel Gefieder :-)
    Ein wunderschönes Tier. Sieht richtig hübsch aus mit den blauen Augen. Ein ganz tolles Bild!
    LG Evelyne
  • Christap 13. November 2006, 20:36

    @Antje und Michael, geflirtet oder rumgekriegt ?
    Dieses "Biest" ist ständig auf und ab stolziert und hat bei jedem Näherkommen nach mir gebissen. Der hielt keine Sekunde still ... und die Belichtung bei den hellen Federn ... ich bin richtig ins schwitzen gekommen *grins* ... was vielleicht aber auch an den sommerlichen Temperaturen auf La Palma lag *lach*
    @Andreas, genau ... wie bei den weißen Tigern. Die haben ja auch schwarze Streifen und sind keine Albinos.
  • Marion Weeke 13. November 2006, 19:55

    Alleine wegen des Federkleides ist die Aufnahme mehr als sehenswert - das ist wirklich ein Hingucker und einfach nur toll.

    LG,

    Marion
  • Andreas Rinke 13. November 2006, 19:51

    Wie Du ja schreibst, kann er wirklich nicht viel Hirn haben, wenn er sich ganz allein um die Brut kümmert.
    Wozu gibt`s schließlich Hennen *lach* ?
    Einen weißen Nandu habe ich noch nicht gesehen, aber die weißen Tiger haben ja auch blaue Augen.
    LG Andreas
  • dasAugemachtdasBild 13. November 2006, 19:47

    Hat er Dich rumgekriegt mit seiner imposanten Haltung und seinen strahlend blauen Augen? ;-)
    Michael
  • L-o-r-a-n-t 13. November 2006, 19:38

    schön wie der schaut, schönes Bild

    LG
  • Egon1 Schmidt 13. November 2006, 19:32

    Sehr schöne Präsentation dieses seltenen Laufvogelhahnes. Lehrbuchreif die zugehörigen INFOS.
    Gruß Egon