Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Stillleben in Rheinnähe

Stillleben in Rheinnähe

2.164 10

Lumiguel56


Premium (Basic), Köln

Stillleben in Rheinnähe

Köln 11/19

Kommentare 10

  • Anette Z. 16. Januar 2020, 18:18

    Das hier ist toll. Licht, Linien, Details. Besonders das eine Blatt und der weggeworfene Kaffeebecher. Die korrespondieren in den Farben, obwohl sie so unterschiedlich sind. Ich bin bei welken Herbstblättern noch nie drauf gekommen, dass sie „Müll“ sind. Aber hier drängt sich der Gedanke quasi auf.
    Der Kaffeebecher wird in dieser dunklen Fläche zur Quelle einer riesigen, gefühlten Kaffeelache. Finde ich klasse.

    Die Unterseite der Stütze des gefallenen Schildes hat mich spontan an eine Druckplatte erinnert. Verrückt. Als würde hier eine ganz neue Geschichte gedruckt. Die Teile liegen schon da …

    Oben am Rand das Licht scheint sich durch die Gitter den Weg ins Bild zu bahnen. Die Schatten nehme ich erst auf den dritten Blick wahr. Aber ich mag sie.
    Für mich hast du hier mit Licht und grafischen Mitteln eine Schmuddelecke genommen und in einen mystischen Ort verwandelt. Magie der  Alltagstristesse … Liege ich da sehr weit von deiner Intention weg ;-))
    Gruß, Anette
  • lokalkolorit 16. Januar 2020, 12:23

    wow. was für ein bildaufbau.
  • Photomann Der 15. Januar 2020, 17:31

    Kunstvoll!!!
  • Gerhard Hucke 15. Januar 2020, 9:49

    Ach, wie beschualich! :-/
    Das Blatt und der rote Streifen retten die Stimmung.
  • ShivaK 15. Januar 2020, 9:40

    die Komposition ist wieder sehr gelungen ... das Rot ist klasse, und der Blick ins Licht auch ... so herrscht wenigstens keine Hoffnungslosigkeit.
  • fotoGrafica 15. Januar 2020, 9:35

    stark gesehen
    gruss wolfgang
  • kristofor 15. Januar 2020, 7:42

    ready made.
  • Norbert Borowy 15. Januar 2020, 7:17

    die Melancholie zwischen Blatt und Becher
  • Jürgen W2 15. Januar 2020, 2:58

    Trotz vieler Elemente irgendwie klar gegliedert.
  • MONA LISA . 14. Januar 2020, 23:51

    Mein absoluter Feind, der Coffee-to-go-Becher, hat so eine gute Inszenierung gar nicht verdient!!
    :-))