Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Sternchenzelter im Eiseland

Sternchenzelter im Eiseland

53.166 140 Galerie

Tore Straubhaar


Pro Mitglied, Höxter

Sternchenzelter im Eiseland

Radtour Island, September 2013

Die Sternchenzelter sind am Ursprung der Erde angelangt. So lange haben sie von diesem Moment geträumt. In so vielen Nächten haben sie die unzähligen Millionen von Sternchen am Himmel gezählt. Aber wie würde es wohl sein, all die Sternchen dort zu zählen, wo einst alles begonnen hat, hoch oben in den Bergen des Eiselands? Um dies heraus zu finden, haben sich die Sternchenzelter auf eine lange beschwerliche Reise begeben, die so entbehrungsreich war, wie kaum jemand sich das vorzustellen vermag.

Die Sternchenzelter waren bereits hoch oben im Norden, als sie das Weltmeer überqueren mussten. Stürme aus dem noch höheren Norden ließen die See so aufgewühlt und zornig werden, dass sie beinahe zur Umkehr gezwungen waren. Doch um nichts in der Welt wollten die Sternchenzelter aufgeben und ihr Vorhaben abbrechen, und so landeten sie nach vielen Tagen der Pein auf dem Weltmeer am Eiseland an.

Die Küste des Eiselands war wunderschön, und die klaren Nächte ließen die Sternchen so hell und zahlreich scheinen, wie das die Sternchenzelter sonst noch nie gesehen haben. Und doch gingen sie immer weiter und weiter, um in die Höhen des Eiselands zum Erdenursprung vorzudringen. Die Sternchenzelter zogen hinauf in die Berge, durchquerten Sandwüsten, sie froren bitterlich in den Sandstürmen und litten zuweilen unter Hunger und Durst...

Eines Tages, nach schier unendlicher Zeit, erscheint am Horizont der König der Berge... Herðubreið. Die Sternchenzelter halten inne, sehen einander an und schweigen... Herðubreið ist die Sagen umwobene Götterburg, Herzen des Eiselands... der Erdenursprung. Es ist nichts als Fels, Stein und schwarzer Sand. Noch nie hatte sich jemand näher in dieses Land hervor gewagt. Die Sternchenzelter suchen einen Platz zwischen den Felsen, der ihnen Schutz vor den schweren Sandstürmen bieten würde, die zuweilen über das Eiseland toben.

Doch der Wind flüstert zu den Sternchenzeltern..., "Ihr seid willkommen in diesem Land", und so bleibt es ruhig.
Als die Dunkelheit herein bricht, erstrahlen die unvorstellbar vielen Sternchen am Himmel, so hell und intensiv, in so wundervoll klarer und eisekalter Nacht, dass den Sternchenzeltern dennoch warm ums Herz wird. Die Sternchen scheinen nirgends woanders so wie hier im Hochland des Eiselands. Die Sternchenzelter sind am Ziel Ihrer Träume, freuen sich nur so des Glücks. Sie stehen vor ihrem Zelt unter dem Reigen des Nordlichts, hier am Erdenursprung, zählen und staunen der vielen Abermillionen Sternchen am Nachthimmel des Eiselands...

So oder ähnlich muß es sich wohl zugetragen haben... ;-)

Färöer
Färöer
Tore Straubhaar

die Reise zum Hochland
die Reise zum Hochland
Tore Straubhaar

meine Begleiter
meine Begleiter
Tore Straubhaar

der Mondlandfluß
der Mondlandfluß
Tore Straubhaar


Vielen herzlichen Dank Manfred Bartels für Deinen Vorschlag. Es freut mich sehr, dass Dein Vorschlag es geschafft hat! Und vielen Dank Euch Allen für die Beteiligung an der Abstimmung... :-)

Kommentare 140

Informationen

Sektion
Ordner Galerie
Views 53.166
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 13. Oktober 2013
340 Pro / 247 Contra

Gelobt von