Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Sternbild des Südens

Sternbild des Südens

1.291 14

Sternbild des Südens

Nachtaufnahme in Palmwag Lodge, Namibia
Nikon F3, Stativ, von 23:00 bis 3:30 Uhr belichtet

Kommentare 14

  • Christian D... 29. Januar 2006, 12:44

    Danke für die technischen Daten... eins würd mich aber interessieren: wie kommt es, daß die Palmen bei fast 5 Stunden Belichtungszeit noch immer so schwarz sind? Oder hast da 2 Bilder übereinandergelegt?
    lg
    Christian

    P.S.: geniales Bild!!!!
  • Helmut Aschauer 29. September 2005, 22:17

    Sensationelle Idee und Ausführung. Auf sowas muss man erst mal kommen ;-) Da geht einem ja der Akku aus!
    LG
    Helmut
  • Karl Heinz Jendges Dr.-Ing. 12. September 2005, 22:35

    Hallo M@rkus Schlicht, das Bild ist tatsächlich aus "einem Guss". Man hatte mir gesagt, dass die Beleuchtung der Palmwag Lodge um 23:00 Uhr ausgeschaltet würde. Als ich um 23:05 Uhr (ungeduldig) die Kamera auslöste, war die Beleuchtung noch an, wurde aber so gegen 23:10 Uhr wirklich ausgeschaltet! Habe diese Zeit für unerheblich gehalten. Dass diese 5 Minuten aber für das Bild so wichtig waren, merkte ich natürlich erst später. Glück muss der Mensch haben.
    Gruß Karl Heinz
  • Karlheinz Walter Müller 12. September 2005, 20:49

    Auf eine solche Idee muss man erst einmal kommen. Wunderbares Bild.
    Gruß Walter
  • Markuss MMI 12. September 2005, 18:22

    gern geschehen! war nicht so schwer, denn der südliche sternenhimmel ist klarer strukturiert als der nördliche. und das klasse bild war es wert! was mich noch interessiert ist, ob das bild aus einem "guss" ist oder aus zwei belichtungen zusammenkopiert wurde, da die beleuchteten bäume nicht überstrahlt sind.
    LG Markus
  • Joel Andrade 11. September 2005, 22:17

    *unterkiefer wieder hochklapp*
    das is ja megagenial..
  • Karl Heinz Jendges Dr.-Ing. 11. September 2005, 17:50

    Also hier eine Antwort an Alle: Die Entstehungsgeschichte ist einfach: Das wollte ich schon immer mal probieren, aber wo hat man einen so ungestörten klaren Himmel? Bei mehreren Urlauben in Namibia war dies die einzige Nacht mit den richtigen Voraussetzungen! Blende 5,6, 3,5 Std., Brennweite 20 mm, Diafilm Fuji Sensia 100.
    PS.
    Respekt Markus Schlicht! Es war (!) Mitte November! Danke auch für die korrekten astronomischen Angaben.
  • Mike Heddergott 10. September 2005, 21:03

    Geniale Aufnahme. Schon die Ide ist klasse. Gefällt mir sehr gut. Begeistert bin ich auch von der langen Belichtung. Klasse.
    LG Mike
  • Christian Eworm Hesse 10. September 2005, 15:13

    Respekt, das ist ja mal eine starke Aufnahme!
  • Markuss MMI 10. September 2005, 13:52

    Klasse! Endlich mal ein Startrails um den Himmels-Südpol! Ich habe es mal grob gecheckt, und vermute, dass das Bild laut der Uhrzeitangabe Mitte November (+- 1 Monat) entstand. Die "dicken Striche" oben kommen dann von Canopus und Achernar, das Kreuz des Südens ist während der Belichtung links aufgegangen.
    LG Markus
  • Martin G.. 10. September 2005, 13:01

    Wow.Geniales Bild. Welcher Film wurde benutzt?
    mfg
  • Uwe Ehlert 10. September 2005, 12:30

    Das sieht ja wirklich super aus. Da würden mich auch gerne mal die Entstehungsgeschichte (technisch gesehen) interessieren.

    Uwe
  • Thomas Herter 10. September 2005, 11:59

    Tolles Bild, vor allem wegen der position der Achse im Bild!
    Jetzt würde mich noch der Blendenwert und die Brennweite interessieren?
    Gruß, Thomas
  • Jens J. Hoffmann 10. September 2005, 11:56

    Sieht fast aus wie ein schwarzes Loch!
    Sehr gelungen!

Informationen

Sektion
Views 1.291
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten