Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
719 10

Stein und Wasser

Nun zum zweiten mal...

Kommentare 10

  • Sophie's 6. März 2014, 20:03

    Dankeschön Alegra08! :)
    Dietmar Schmid 1953: ich bin ein totaler Fan von Sprüchen und Zitaten!! :)
  • Dietmar Schmid 1953 2. Februar 2014, 8:45

    Ich finde Deine Bilder und Deine gesammelten Sprüche für einen so jungen Menschen sehr erstaunlich, mach weiter so.
  • Alegra08 19. November 2013, 19:58

    Du hast den Moment sehr gut eingefangen. Tolles Foto.
    Gruß
    Adi
  • Sophie's 1. August 2013, 11:30

    Danke für die Kritik, O.K.50!
    Mir ist natürlich klar, dass das noch kein perfektes Bild ist und die Tipp's sind wirklich hilfreich!

    VG

  • O.K.50 1. August 2013, 10:20

    Hallo und erstmal willkommen - auch und gerade in dieser Sektion in der es unüblich ist Lobhudeleien und Gloriengesänge zu veranstalten wo es nichts zu glorifizieren gibt.

    Ich hoffe Dir ist klar dass Dein Bild in der Sektion "hart und direkt" steht - d.h. es gibt schonungslose Kritik.

    Der häufigste und leider auch auffälligste Anfängerfehler ist auch Dir unterlaufen - Ein Foto gerade aufzunehmen.
    Besonders bei Naturaufnahmen und Landschaften (zu denen auch Meer zählt) sind schiefe Horizonte kein Stilmittel einer guten Fotografie, sondern einfach und schlicht ein Bildfehler.
    Tip hierfür: Deine 600D hat im Menü die Möglichkeit ein Gitter im Display und im Sucher anzuzeigen - schalte es ein. Dieses Gitter hilft enorm beim Geradehalten der Kamera.

    Deine Belichtungszeit ist mit 1/1000 sehr gut für das Einfangen von spritzendem Wasser als "Momentaufnahme" geeignet.
    Weniger gut dazu passt aber die Brennweite (hier 144mm Tele), denn sie verhindert, dass ein für diesen Moment präzise ausgewählter oder über das ganze Bild gehender Schärfebereich erreicht wird.

    Ein passender und präziser Schärfebereich wäre der gesamte VG mit Steinen, Sand und dem Spritzer und ab dem Mittelgrund (etwa in Höhe der Welle in der Mitte des Bildes) abnehmende Schärfe.

    Erreicht werden könnte das mit einer Brennweite von 25-35 mm und einer tieferen Aufnahmeposition. Dabei das Objektiv ungefähr einen Meter vor den STeinen auf den Boden richten, den Auslöser halb durchdrücken, dann die Kamera so weit hochnehmen dass Du einen guten Bereich Vordergrund unten im Bild hast, die Steine etwa im rechten Bilddrittel sind und der Horizont an der oberen Drittellinie des Bildes liegt.......gerade halten und ganz den Auslöser durchdrücken.

    Mit dieser Vorgehensweise würdest Du gleich 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen:

    - Du bekommst einen ansprechenden Bildaufbau der Spannung ins Bild bringt
    - Du bekommst einen scharfen Vordergrund bis ein Stück weit hinter die Steine und danach einen sanften Schärfeverlauf bis zum unscharfen Horizont
    - Du erhälst ein weiter gefasstes Bild das Dir die Chance gibt im Nachhinein vlt. nicht ganz passende Bereiche wegzuschneiden.

    Leider ist das mit einem zu groß gewählten Brennweitenbereich nicht mehr möglich. Man kann nichts an ein Bild "dranschneiden" (jedenfalls nicht so einfach).

    Der gesamte Bildaufbau ist also nach meiner Meinung hier etwas unüberlegt und leider auch langweilig - weil ein Stein in der Mitte und ein weißer Schaumstreifen einer Welle auch in der Mitte sind bildgestalterisch nicht gerade "best practices".

    Nur Mut, das hört sich alles schlimmer an als es ist, und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

    Mit Übung und vlt. dem Willen Deine Ergebnisse hier wieder mal "unter die Lupe genommen zu kriegen" wird das schon.

    VG
  • FBothe 1. August 2013, 8:32

    Sophie,
    den Horizont kann man auch nachträglich ausrichten, z.B. mit dem kostenlosen Picasa oder jedem anderen Bildbearbeitungsprogramm.
    Und das passiert mir auch ziemlich oft, dass der Horizont etwas kippt. Einfach vor der weiteren Bearbeitung ausrichten, neu schneiden und fertig.

    Frank
  • Sophie's 31. Juli 2013, 23:18

    Vielen Dank.
    Das habe ich noch nie beachtet, aber ich werde das nächste mal auf den Horizont achten.

    Ja, an der Ostsee!
  • Alexander Hopp 31. Juli 2013, 22:47

    Die Schärfe der Welle hast du gut erwischt. Der Schärfeverlauf gefällt mir auch sehr gut mit der Freistellung der Tropfen vom Hintergrund. Gut gemacht. Das mit dem Horizont finde ich jetzt nicht dramatisch. Wenns einen stört könnte man es noch geraderücken aber es muss ja nicht immer alles Waagerecht sein :)

    Dein Foto auch im Urlaub entstanden?
  • FBothe 31. Juli 2013, 22:13

    Interessante Perspektive. Sehenswertes Motiv.

    Leider ist der Horizont schief.

    Frank
  • Hans Splittorf 31. Juli 2013, 20:32

    Sehr schöner Einstieg hier.
    Das Motiv gefällt mir sehr gut, es strahlt viel Ruhe aus.

    L.G Hans

Informationen

Sektion
Views 719
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Sigma 18-200mm f/3.5-6.3 DC OS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 144.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten