Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
stein auf stein#2

stein auf stein#2

649 3

MeineSichtweise


Free Mitglied, Lüdinghausen

stein auf stein#2

unterwegs mit
Jamirolou


stein auf stein#1
stein auf stein#1
MeineSichtweise

------

Nachdem der Verstorbene in das Grab gelegt wurde, bleibt seine Grabstelle bis zum Ende des Trauermonats oder sogar bis zur ersten Jahrzeit nur mit Erde bedeckt.
Erst nach Ablauf dieser Zeit wird ein Gedenkstein gesetzt.

Die Grabgestaltung soll schlicht gehalten werden. Erst seit jüngerer Zeit gibt es auf jüdischen Gräbern Blumenschmuck.
Woher der Brauch stammt als Zeichen Erinnerung einen Stein auf den Grabstein zu legen ist ungeklärt.

Jüdischer Gräber sind ein Ort, an dem der Tote bis zu seiner Auferstehung verweilt.,
daher werden sie auch nicht (wie im christlichen Bereich üblich) nach einer bestimmten Zeit als neue Grabstätte genutzt.

Kommentare 3