Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Startseitenfoto: Itimad-ud-Daula (1622 - 1628) - ein Juwel islamischer Architektur. Agra 2018

Startseitenfoto: Itimad-ud-Daula (1622 - 1628) - ein Juwel islamischer Architektur. Agra 2018

11.385 26

Startseitenfoto: Itimad-ud-Daula (1622 - 1628) - ein Juwel islamischer Architektur. Agra 2018

Zoomen lohnt sich!
Der aus fünf Bauten bestehende Grabkomplex ist – erstmals in der Mogul-Architektur - vollkommen zentralsymmetrisch angelegt; selbst die Moschee ordnet sich der stringenten Planung und dem einheitlichen Gesamtbild unter. Der vollständig mit weißem Marmor verkleidete Grabbau selbst wird eingerahmt von vier mächtigen, aus den Ecken des Gebäudes hervortretenden und auf der Plattform aufruhenden turmartigen Minaretten mit sechseckigem Grundriss und mit Pavillons (chhatris) an der Spitze. Bei der Annäherung an das Bauwerk wird deutlich, dass die gesamte Fläche der Außenwände mit geometrischen und floralen Einlegearbeiten aus kostbaren farbigen Steinen (Karneol, Jaspis, Onyx u.a.) in Pietra dura-Technik geschmückt sind. (WIKIPEDIA)

Indien 7: Isa Khan's Garden Tomb. Delhi 2018
Indien 7: Isa Khan's Garden Tomb. Delhi 2018
Frank G. P. Selbmann

Kommentare 26