634 4

Heiko Sadowski


kostenloses Benutzerkonto, Mainz

Stachelig

Eine Studiblitzaufnahme, die durch das gerichtete Gegenlicht die Kerne in den Früchten erkennen läßt.
Scan mit Minolta Dimage Elite Scan 5400.

Kommentare 4

  • Heiko Sadowski 3. März 2005, 9:02

    @Anschi, wenn Du dir das Bild zum 5.Mal angesehen hast, dann ist doch der Zeck erreicht. ;-)
    Das ist es doch u.a., was die Fotografie ausmacht, dass man sich mit einem Bild auseinandersetzt.
    Übrigens gibt es, soweit ich weiß, etwa 30 verschiedene Stachelbeersorten. Dies ist eben eine "von der Natur rasierte".
    Aber danke für Deine Anmerkung.
    LG Heiko
  • Angelika Und Thomas Raaf 2. März 2005, 16:21

    So richtig anfreunden kann ich mich mit dem Bild nicht und ich habs mir jetzt schon zum 5.mal angesehen.
    Es ist mir im Vordergrund zu dunkel und oben die Früchte sind mir zu angestrahlt, außerdem wirken sie "rasiert", irgentwie etwas seltsam nicht so wie richtige Stachelbeeren.
    Grüße
    Anschi
  • Peter Caspers 2. März 2005, 13:35

    schöne aufnahme :-)
    arbeitet die früchte gut heraus

    grüße peter

    stachelig
    stachelig
    Peter Caspers
  • Regina Ochs 2. März 2005, 11:59

    Schönes Licht ist auf deinen Beeren, gefällt mir gut dein Foto.

    Gruß Regina