Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.853 12

Wiebke Q-F


World Mitglied, Haren

Stachelbart

Fundort : Ivenacker Eichen, Mecklenborg Vorpommern, Pilztreff im Oktober
Wie erstarrte Eiszapfen wirken die Stacheln dieses Stachelbartes

Kommentare 12

  • Moonshroom 21. November 2017, 11:54

    Ja, eindeutig ein Geisterpilz! :)
    Ansonsten wie Burkhard, allerdings denke ich, dass es ein ästiger Stachelbart ist.
    VG --- Bernd
  • Karl Böttger (kgb51) 19. November 2017, 22:37

    Der Stachelbart hat schon eine ganz besonderes Aussehen. Super hast du ihn fotografiert.
    LG Karl
  • Werner Zidek 18. November 2017, 20:01

    Eine Gruppe von Geistern und Gespenstern tanzt durch den Wald... beeindruckend... VG Werner
  • alicefairy 18. November 2017, 14:20

    Herrlich sieht er aus
    Lg Alice
  • Hannelore Ehrich 18. November 2017, 13:52

    wunderbar dieser schwarz-weiße Pilz.
  • Joachim Kretschmer 18. November 2017, 13:36

    . . eigenartig . . . so habe ich die Stachelbärte noch nie gesehen . . . ein gelungenes Foto zeigst Du . . . Viele Grüße sendet Joachim.
  • Erhard Nerger 18. November 2017, 12:24

    Sehr schön. Ihr entdeckt ja seltene Pilze bei eurem Treffen.
    Die Bienenfresser hatte ich übrigens in Rheinland- Pfalz fotografiert.
    Viele Grüße
    Erhard
  • Burkhard Wysekal 18. November 2017, 11:27

    Vom Stachelbart gibt es ja mehrere Arten. Das hier scheint mir der Igelstachelbart zu sein. Aber vom Wuchs etwas "gespenstisch"......
    So habe ich den noch nie gesehen.
    Mit der ISO stehtst Du wohl auf Kriegsfuss. Eine solch hohe Empfindlichkeit habe ich noch nie benötigt und dementsprechend eingestellt......;-)).
    Trotzdem eine gefällige und spannende Aufnahme von einem (leider) recht seltenen Pilz.
    LG, Burkhard
    • Wiebke Q-F 19. November 2017, 10:20

      Den hohen ISO-Wert hatte ich gar nicht bemerkt. Ich muss wohl versehentlich ein Rädchen verstellt haben. Normalerweise hätte ich mit ISO 400 oder 800 fotografiert. Diese hohe Isoeinstellung habe ich bei mehreren Aufnahmen an dem Tag gemacht, ohne daran gedacht zu haben, auch den Isowert zu überprüfen.;-)))
    • Burkhard Wysekal 19. November 2017, 10:35

      Alles klar Wiebke, die vielen Knöpfchen immer.....;-)).
      Trotzdem würde ich bei einer Stativunterstützung immer zu ISO 100 , oder 200 greifen. Das Bild dauert höchstens eine Sekunde länger , vermeidet aber "Geräusche" in den kritischen Bereichen.
      LG, Burkhard
  • Heinz J. 18. November 2017, 10:23

    Wirkt richtig winterlich. Das Licht gefällt mir sehr gut.
    VG Heinz
  • Marguerite L. 18. November 2017, 10:14

    Märchenhaftes Gebilde, wunderschöne Aufnahme
    GrüessliM

Informationen

Sektion
Views 1.853
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-GX8
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 60.0 mm
ISO 3200

Gelobt von